Dienstag, 19. August 2014

Augustus macht Schluss ...Vor genau 2000 Jahren verstorben: Augsburgs Stadtgründer

Foto: Schauspieler Matthias Ubert als Kaiser Augustus mit dem Würfel-Spiel "Alea Acta Est" vor der römischen Zirbelnuss am Predigerberg in Augsburg (Augusta Vindelicum). Ubert macht Führungen auf den Spuren der Römer durch Augsburg.


Ein Spiel zum 2000jährigen Todestag des Augsburger Stadtgründers

Zur Erinnerung an Kaiser Augustus, dem Stadtgründer Augsburgs, bringt der AuBuMu-Verlag in Augsburg das Brettspiel "Augustus macht Schluss" heraus - der 2000jährige Todestag von Augustus ist heute, am 19. August. Augustus verstarb vor genau 2000 Jahren, am 14.08.14 (n.Chr.) im italienischen, damals römischen Ort Nola.

Auf unserem Foto sieht man den Schauspieler Matthias Ubert, der als lebender Kaiser Augustus Führungen auf den Spuren der Römer durch das ehemalige römische Militärlager Augusta Vindelicum macht. Dabei lässt er auch seine Begleiter mit dem Motto "Alea acta est" (Die Würfel sind gefallen) um Sieg und Ehre würfeln. Ein einfaches Würfelspiel.

In dem kommenden Brettspiel "Augustus mach Schluss" muss der Spieler als römischer Centurio auf Befehl von Kaiser Augstus zwischen Lech und Wertach eine Siedlung gründen. Und zwar unter gefährlichen Umständen: Überschwemmungen, wilde Tiere, aber auch gefährliche Feinde stören den Bau der Siedlung. Wem es aber doch gelingt, das Militärlager zur Wohnsiedlung auszubauen, der erhält von Augustus am Schluss den Lorbeerkarnz des ruhmvollen Siegers. Als Zugabe enthält der Spielekarton auch das kaiserliche Würfelspiel "Alea acta est" mit einen Plan der römischen Spuren in Augsburg, die uns der wiederbelebte KaiserAugustus präsentiert.

Augsburg wurde 15 v. Chr. auf Befehl des Kaiser Augustus durch seine Legionen unter den Befehlshabern Drusus und Tiberius, Stiefsöhne des Augustus, im Land der Vindeliker und Raeter gegründet und wuchs später bis zur Hauptstadt der Provinz Raetien.

Entwickelt wurde das Spiel vom Augsburger Krimi-Autor Peter Garski.

Augustus (*geboren am 23. September 63 v. Chr. als Gaius Octavius in Rom; verstorben am 19. August 14 n. Chr. in Nola bei Neapel) gilt als erster römischer Kaiser.

Das Spiel "Augustus macht Schluss" wird im Dezember 2014 veröffentlicht. 

P.S.: Augustus war laut Neues Testament auch der Verantwortliche, dass der neu geborene Jesus durch eine Volkszählung in der Futterkrippe eines Stalls liegen musste. Die bekannte Weihnachtsgeschichte.

Kaiser Augustus, Augsburgs Stadtgründer: Er sucht und staunt. Sein Römisches Museum in Augsburg ist verschwunden.