Mittwoch, 10. Oktober 2012

So kann mann sich täuschen ....



War der Name Riedinger in Augsburg früher besonders für Firmen im Textilbereich kennzeichnend, so muss man heute feststellen, dass dieser Name inzwischen für das Gegenteil zuständig ist: keine Textilien!

Man kann es deutlich sehen an den attraktiven, ja, internationalen "Riedinger-Girls", die sich zwischen Wertach und MAN angesiedelt haben. Nachts sorgen bunte Lichtspiele an ihren Palästen für viel Aufmerksamkeit.

P.S.: Immerhin erinnern uns die Brustumfänge der begehrten "Riedinger Girls" noch an die von den Riedingers 1807 gegründete Ballonfabrik. Ballone, sogar im Doppelpack, sind auch bei den aktuellen "Riedinger-Girls" noch brandheiß im Angebot.

P.P.S.: Die Riedinger spinnen! Darf man das sagen? Naja, immerhin war Ludwig August Riedinger schon 1839 ein Spinn-Meister in der damals neuen Augsburger Mechanischen Baumwollspinnerei und Weberei ...