Samstag, 31. Dezember 2011

Augsburg starrt gebannt auf 2012 ... Wird es uns verschlingen?

Unser bekloppter Herr Ausgeber 
Aaron Blöd meint:
"Ich freu mich mit Euch allen schon so auf die
Mobilitätsdreh-Scheiße !"


- - -

Augsburgs Schwarze wünschen uns endlich einen "allseits saubern Herausgeber" und fragen uns: Warum habt Ihr nicht den
von der AA vertriebenen
genialen Leidartikel-Schreiber
Markus Günther genommen?

Antwort: Wir haben nicht genügend Weihwasser in unserer Redaktions-Stube!


- - -


Augsburgs Oberbetr ... äh ... bürgermeister 
plant für 2012 eine heiße Werbeaktion:

Wieder hat sich die Augsburger Einfalts-Agentur M & M (Marode & Mittelmässig) in Sachen politischer Kommunion was ganz Besonderes einfallen lassen.


. . . 


Eine Frage wird uns auch 2012
schrecklich quälen:

Wechselt Augsburgs
SPD-Chef Kiefer seinen Frisör?


- - -

Augsburgs Grüne:
"Brandmiller for Präsident!"
Unser umtriebigster Jungpolit-Star Raphael Brandmiller wird von den Grünen zum Nachfolger von Bundespräsident
Wulff vorgeschlagen.

Deutlich zu sehen: Brandmiller war schon in den jüngsten Jahren ein Vollblutkarriere-Politiker. 
Wollen nun Augsburgs Grüne den ausgerissenen SPD-Yuppie wieder loshaben? Asche soll er nicht so viel haben, sagt man von Brandmiller, aber Lehm ....


- - -


Dieses Gerücht wollen wir 2012 in Augsburg 
nicht mehr hören:
"FCA-Thurk begrapscht unsittlich WM-Ball 
von Helmut Haller !"




Michael Thurk, einst bejubelter Torjäger beim FussballClub Augsburg, soll leider den WM-Ball  von Helmut mit den Händen total unsittlich begrapscht haben. Der Ball wurde rot, grün und weiß vor Scham.
Kein Wunder, dass er aus der FCA-Mannschaft fliegen musste.





- - -


Augsburger Künstler wünschen unseren meschuggen Leserinnen und Lesern 
"ein total verhautes 2012 !"