Dienstag, 14. April 2009

Wie gehts unserem Hunde-Klo-Pionier Kurti? Neue Freundin?


Bild: Diese Frau weiß mehr, zumindest wenn es in Augsburg um Frauen und Umstandsmode geht.

* Wir können das nur mal als unbestätigtes Gerücht bekannt geben: Augsburgs Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl, der von seiner Ehegattin getrennt lebt, soll mit einer neuen Freundin gesehen worden sein. Ja, warum denn nicht? Der Mann kann's doch auch nicht rausschwitzen, oder?

* Wenn unser geliebter Hundeklo-Pionier Dr. Kurt Gribl eine neue Freundin wirklich mal haben sollte - er müsste doch schon tausende hübsche und dankbare Hundebesitzerinnen als Verehrerinnen haben - wird es doch hoffentlich keine Frau mit einem Kind sein ...

* Da könnte er sich doch nicht mehr auf seinen Job als OB konzentrieren. Man sieht's ja bei Bürgermeister Peter Grab, der muss ja auch in die nächtlichen Kneipen flüchten, weil ihm der häusliche Kinderlärm zu gräuslich wird.

* Natürlich wär's uns lieber, rein menschlich, viel viel lieber, wenn er wieder zu seiner geliebten Frau Susanne nach Kriegshaber zurückkehren würde, wo er auch hingehört!

* Oder ist der Kurti von seiner Susi schon geschieden? Wer weiß da mehr?

* Und wie geht's eigentlich der Homepage von unserem Zirbel-Kurti, der von der bayerischen CSU leider im Stich gelassen wird. Sie wollen ihm kein Geld für die Messe geben. Wo doch Augsburg dann die Messestadt Nummer 1 wäre. Zumindest hier in der Gegend. Dafür wird das Zentralklinikum sicher bis zum Jahre 3000 n. Chr. Uni-Klinik. Hätten wir keinen schwarzen OB, wir würden doch bestimmt Rot sehen, oder?

Bild: Das kann doch nicht die Homepage von einem Gribl sein, der Kontakt zu neuen Frauen sucht, wir nehmen einen Irrtum an.