Mittwoch, 5. Oktober 2011

Roy Black und seine geheime Schnapsbrennerei ...



Bild: Roy Black testet mal wieder seinen heimlich selbstgebrannten Schnaps. Dazu spielt Alleinunterhalter "Der alte Schwede" einen Tusch! Das Schnapsglas hat unser raffinierter Roy im Mikro versteckt!

Zum 20. Todestag enthüllt der Roy-Black-Biograph Arno Loeb die ganze Wahrheit über den Tod von Roy Black. Als unser Roy am 9. Oktober 1991 einsam in seiner Blockhütte am Silbersee von uns ging, hatte er nicht nur 4 Promille Alkohol im Urin wie die Medien zurzeit behaupten.

Nein, Arno Loeb, der auch Bücher und ein Musical über Augsburgs Schlager-König Rox Black verfasst hat, präsentiert nun eine ungeheuerliche Wahrheit über den Liebling der deutschen Hausfrau, den man mit seinem Hit "Du trinkst nicht allein" auch den "Bügelbrett-Casanova" nannte: "Mein Kumpel Roy hatte mit ein paar einheimischen Schwarzbrennern beim Silbersee eine geheime Schnapsdestillerie aufgebaut. Darum hatte er bei seinem Tod statt Blut nur noch Obstler durch die Adern fließen!"



Foto: Arno Loeb hat als alter Kumpan von Roy noch ein paar Flaschen der Marke "Du trinkst nicht allein" in seinem Keller und säuft diese aus aktuellem Anlass feierlich in Rekordzeit aus.




Doku: Die Medien wissen auch bissle was über unseren Roy.




- - -




Diverse Veranstaltungen zu Roy Black:



Programm in Bobingen zum 20. Todestag von Roy Black 2011

Samstag, 08. Oktober 2011 / 11 Uhr
Bus-Rundfahrt „Auf Roy Blacks Spuren", Abfahrt am Rathaus Bobingen



Samstag, 08. Oktober 2011 / 18 Uhr
Besinnlicher Abend in der Heilig-Kreuz-Kirche, Straßberg

Samstag, 08. Oktober 2011 / 19.30 Uhr
Eröffnung einer „Roy Black -Ausstellung" im Foyer der Singoldhalle Bobingen

Sonntag, 09. Oktober 2011 / 11 Uhr
Traditionelle „Roy Black-Matinée" in der Singoldhalle Bobingen mit den „Cannons"





Programm in Augsburg


Freitag, 7.10. / 20 Uhr
Club Ideal  - Präsentation CD Roy Black & The Cannons: The Last Rock 'n Roll Show.
60 Sound Twist Slop Live-Kommando Beat, Pegulan DJ's: Lefty, Steve Train & Sir Barnes, Hank the DJ


Im heutigen Club Ideal sind Roy Black und seine Cannons am 6.12.1964 zum ersten Mal auf die Bühne geklettert. (siehe "Roy Black Chronik" und "Sweet Baby mein"). Damals hieß dieser Club an der Gögginger Str. 26-28 noch Femina, später Big Appel, Clochard, Subway und Kerosin.

Mehr Info: www.club-ideal.de




Auweia! Unruhe in den Augsburger Parteien für Gribl ... Wer hat noch die Kontrolle?



Doku: Prost Augsburg! wurde von dem ansteckenden CSU-Stadtrats-Fiasko dazu veranlasst per Rundbrief ihre Mitglieder vor Abtrennungsfieber zu bewahren. Ob das gelingt? 

Um ihre Mitglieder nicht von der Unruhe anstecken lassen, die gerade von den abgespaltenen CSU-Stadträten ausgeht, hat Prost Augsburg! vor ein paar Minuten ein beruhigendes Rundschreiben rausgelassen.

Prost Augsburg! will sich als absolut verlässlichen Partner darstellen. Dabei wird aber unterschlagen, dass sich auch von Prost Augsburg! bereits das Mitglied Karl Heinz Englet schon längst aus diesem Pöstchenverein verabschiedet hat.







Unsichtbar in Diedorf



Bild: Der Unsichtbar-Verlag, der sich in Diedorf angesiedelt hat, erregte viel Aufsehen mit einem sommerlichen Betriebsausflug seiner Autoren. Verlags-Inhaber Andreas Köglowitz wanderte vor ein paar Wochen mit den Autoren durch das Gunzesrieder Tal "rauf und runter", bis sich alle kannten. 

Alaska mit Horror in Augsburg


Bild: Jürgen "Alaska" Winter, ehemaliger Musiker bei Augsburger Bands wie On The Rox, Unemployed Ministers und Blinker kehrt nach größeren Touren mit und ohne Bands kurz nach Augsburg zurück.

Nachdem Alaska, wie ihn seine Freunde nennen, sein Tonstudio im Alten Haupthaus in der Jakober Vorstadt von Augsburg auflösen musste, betätigte er sich bei den Konzerten von verschiedenen Bands in ganz Europa als Tontechniker. Meistens Bands, die mit dem Label Tapete Records zusammenarbeiten.

Mit der schwedischen Band The Horror The Horror kehrt als Tontrechniker zu einem Konzert am Freitag, 7. Oktober 2011 in den Augsburger Club Zum Weissen Lamm zurück.

Jürgen "Alaska" Winter, der in Augsburg Künstler wie Anajo und Lydia Daher aufbaute, wurde auch als Pop-Beauftragter für Augsburg ins Gespräch gebracht.


Bild: The Horror The Horror präsentieren mit Alaska am Mischpult in Augsburg am 7.10.11 im Weissen Lamm ihr neues Album "Leaving Vangelis".

Immer mehr Leute lesen uns! Warum?



Bild: Unser sogenannter Herr Ausgeber, dieser schräge Vogel Arno Loeb, also, der sagte heute zu uns: Immer mehr Leute in Augsburg und Umgebung lesen unsere Skandal-Zeitung - weil wir so unabhängig, frisch, frech und ehrlich und manchmal sogar schneller als andere Medien berichten.

Das müssen wir als Redaktion sofort demenzieren. Diese hunderttausende von Lesern, die lieben uns doch nur wegen so Schmarrn wie Sex und Verbrechen und Klatsch und Verleumdungen und Lügen.