Freitag, 1. Februar 2013

Was treibt denn Sheriff Ullrich in Oberhausen ...?




Foto: Der Augsburger Ordnungsreferent Volker Ullrich, der nach seinen Auftritten in diversen Fernsehsendern inzwischen neben Claudia Roth zu Augsburgs bekanntesten Politikern deutschlandweit gezählt werden darf, stieg jetzt wieder in die Niederungen der Kommunalpolitik herab. 

Mit Notizblock und Klemmbrett besuchte Volker Ullrich die berühmt-berüchtige Szene vor dem Bahnhof Oberhausen und beobachtete und notierte sich, was da so geschah. In letzter Zeit häuften sich die Beschwerden über rüpelhaftes Benehmen der Szene, die sich hier trifft. Mit und ohne Alkohol in der Hand. Mit und ohne Rucksack, Kinderwagen und Hunde.

Natürlich konnte die überarbeitete Polizei in Oberhausen nur bei den allerschlimmsten Fällen sofort vorbeikommen. Das zuständige Revier liegt bei der Bahnunterführung, nicht weit vom Gaskessel entfernt. Auch die Bahnpolizei ist natürlich überarbeitet und kann da nicht jede Stunde vorbeikommen und nachschauen, warum es wieder mal Ärger gibt im Bahnhof. 

Angeblich sollen sich hier auch Junkie-Frauen zum Überleben prostituieren. Es ist auch bekannt, dass sich hier die Augsburger Drogenfahnder rund um den Bahnhof zwecks Beobachtung der Szene die Füsse in den Bauch stehen.

Foto: Der Augsburg-Krimi-Schreiber Peter Garski (hier im Oberhauser Bahnhof mit Domina Ophelia samt ihrem Sklaven fotografiert) meint: "Ich finde Oberhausen einen spannenden Stadtteil, multikulturell, lebendig und bunt. Ich treffe hier meistens nette und interessante Leute, die mir tolle Stories erzählen. Einige meiner Krimi-Szenen spielen auch hier." 

Ein Sozial-Experte meinte: "Die Szene wäre hier ja kein Problem, wenn sie sich hier nicht so stark und auffällig massieren würde. An manchen Tagen sind hier bis zu 30 und mehr Leute, die man als menschliche Problemfälle bezeichnen kann." 

Eine Streetworkerin meint: "Man müsste den Menschen hier eine bessere Alternative bieten, als nur hier herumzulungern und auf den nächsten Joint, Schuss, oder Drink zu warten. Aber hier ist ja nicht die Prachtmeile Maxstrasse mit den vornehmen Bürgern - und so ist hier der Stadt Augsburg so ziemlich alles Wurscht." 

Mal schauen, was sich unser Sheriff Volker Ullrich so notiert hat, da draußen in Oberhausen ....



Wandzeitungs-Kommentar: In Oberhausen wird ab und zu auch Klartext gesprochen und geschrieben ...

Eine Frage zwischendurch ....

Wie gehts eigentlich unserer Kurt-Grübl-Gedächtnis-Treppe?