Dienstag, 10. April 2018

Gerichtsvollzieher kam umsonst ...

Ein kleines Erlebnis im kleinen Augsburg aus einem kleinen Laden, berichtet vom gar nicht so kleinen Inhaber des Rekord-Cafes:



"warum zum teufel passiert mir das immer: ein kriminalbeamter hält mein rekordcafe für einen hehlerladen. oder wie heute: alles ist bezahlt und trotzdem steht auf einmal ein vollstreckungsbeamter in der tür, ohne vorwarnung. 

das geht alles ... wenn z.b. die kasse vergißt, ihre drei jahre alten forderungssummen nach erhalt des geldes beim eintreiber als bereits erhalten zu melden. 

immer so ein unnötiger ärger. 

angenehm war aber der extrem nette vollstreckungsbeamte. hat sich genauso entschuldigt, wie damals der friedberger kommissar, der mich allerdings gleich am anfang einbuchten wollte, weil ich gesagt hatte, er rede quatsch, der aber tatsächlich einfach nur zwei läden miteinander verwechselt hatte. 

die hamm aber auch echt einen scheiß job, super, wenn man dabei so ruhig und nett bleibt wie der örtliche vollstrecker herr h., dann weiß man, dass es nicht so schlimm werden kann, wenn´s mal ernst ist..."

- - - 

Das Rekord-Café von Dr. Andreas Garitz ist in der Jakober Vorstadt, Oberer Graben 15, eine originelle "Werkstatt für audiovisuelle Dienstleistungen".

Wir werden siegen! Wasser marsch!


Schon allein wegen diesem idyllischen Brunnen mit seinem romantisch plätschernden Becken beim Plärrergelände und seinen herrlichen Wasserspielen werden wir zur Wasserweltstadt erklärt.

Unser ukrainische Putzfrau meint: "Der Sieg ist uns sicher! Wenigstens beim Wettbewerb um den bemitleidenswertesten Brunnen der Welt!"