Dienstag, 11. Dezember 2018

Münchner im Augsburger Kinogeschäft - kann das gutgehen?


Sie haben in München die Firma Temperclayfilm für den Verleih und Produktion internationaler Filme: Daniela Bergauer & Michael Hehl. Jetzt beginnen Sie mit dem Auslegen ihres ersten Programmheftes (Auflage laut Impressum 10.000, Gestaltung: Gregor Grahe) die Aufmerksamkeit der Datschiburger Kino-Gänger auf das Kino zu lenken, das sie von Tom Dittrich übernommen haben: das Liliom.

Das Liliom bereichert das Kulturleben zwischen Lech und Wertach seit 1989: mit zwei Sälen für insgesamt 250 Zuschauern.

Eine alte Schlosserei über einem Augsburger Stadtbach in der Jakober Vorstadt war das, noch früher ein Brunnenwerk, das im Rahmen einer Stadtsanierung durch Stadtbaurat Hermann Stab und Reinhard Sajons mit seinem Team unter dem damaligen SPD-Oberbürgermeister Hans Breuer, zum originellen Kino am Rest einer Stadtmauer mit Wasserturm ausgebaut wurde.

Das Augsburger Kino Liliom am Unteren Graben 1 in Augsburg.



Zu dieser Zeit wurden nicht einfach blöde Tunnels oder Wohnklötze in die Altstadt reingeschissen, sondern mit Gefühl und Geschmack die Kanäle und Bäche in den Gassen der Altstadt für die Augsbürger wieder geöffnet. Und dazu auch noch Sozialwohnungen gebaut.

Natürlich wird das der Augsburger Kino-Papst Franz Fischer vom Kino-Dreieck Thalia, Savoy und Mephisto, Erfinder der Augsburger Filmtage und des Open-Air-Kinos im Familienbad nicht gerne lesen, wenn die neuen Liliom-Inhaber Bergauer und Hehl im Vorwort ihres soeben erschienen Programmhefts auf Hochglanzpapier behaupten: "Tom Dittrich hat die Augsburger Filmkultur geprägt wie kein Zweiter."

Michael Hehl wuchs immerhin in Augsburg auf und besuchte das Gymnasium St. Stephan.

Wir schätzen mal, da wird's keine sehr gute Zusammenarbeit geben.

Fürs Café, Restaurant und Biergarten haben die beiden Kino-Macher aus München auch schon einen Namen parat: Martin Korbmann, der das "Kino Solln" in München führte. Er soll auch das Lichtspiel-Theater Liliom führen.

Nun können Hehl und Bergauer im Liliom auch ihre eigenen Filme zeigen. Einer der ersten Filme, der dort über die Leinwand flimmert, ist die von Temperclayfilm verliehene und von Nicolas Bedos inszenierte Komödie "Die Poesie der Liebe".

Neue Werbe-Ideen im Liliom:
- Film-Brunch: Bufet incl. Kaffee und Film für 19,- Euro
- Kino & Vino: Film und 1 Glas Wein von Uli Scheffler 13,- Euro
- Film-Frühstück
- Familien-Special bei Kinderfilmen
- Schnullerkino: Kinder kostenlos
 - Seniorenkino mit Kaffee und Kuchen nach dem Film
- Frauen-Filme
- Queer-Filme
- Previews
- Filmklassiker
-
- OMU-Tag, Filme im Original mit Untertiteln
- Cinema in Concert, mit Live-Musik
- Service für Hörgeschädigte
- Barrierefreiheit

Szenen-Bild aus "Poesie der Liebe".

Tom Dittrich erhält einen Preis für sein Film-Programm im Liliom.
Er begann seine Kino-Karriere mit dem Programm-Kino Filmbühne im ehemaligen Drugstorehaus, worin sich auch die Disko Jerome, der Plattenladen Cover, das Cafe Quax und die Wunderbar befanden.

Tom Dittrich war Mitglied bei der Augsburger Folkrockband "Menschenskinder" die auch Beatles-Songs auf Deutsch mit einer Single veröffentlichten. Auch die zweite Gattin des CSU-OB Gribl, arbeitete als Sigrid Einfalt schon als Texterin für die Liliom-Werbung.
Was uns bei dem neuen Liliom-Programmheft sehr verblüffte war eine in Augsburg bisher unbekannte Anzeige von "ecoop": "Vorhang auf für fairen Strom. Jetzt auch bei den Strompreisen ein Happy End erleben."

Was werden wohl die üblichen Augsburger Kultur-Sponsoren der Stadtwerke Augsburg  (SWA) dazu meinen?

Aufgefallen sind uns im kommenden Kino-Programm die Jüdische Filmnacht mit koscherem Wein und Begrüßung durch unsere grüne Super-Politikerin Claudia Roth, der Schwäbische Filmabend mit "Die 1000 Glotzböbbel vom Dr. Mabuse" in schwäbischem Dialekt, ein Sonderscreening mit "25 Jahre Schindlers Liste" und der Wilde Film im Januar, "Climax", wobei es zu diesem Tanzfilm eine Live-Performance mit der Tanz-Crew des DMA Dance Center Augsburg zu bestaunen geben wird.

Ganz schön feucht wird es im Liliom über dem Stadtbach, den der Kino-Besucher unter einer Glasscheibe durchrauschen sieht, beim Cinema in Concert mit John Vouloir aus Augsburg, der in London lebt am 5.1.2019: Mit Christopher Radley an der Gitarre präsentiert er sein neues Album "Fire Walk With Me". Vorher gibts von der Brauerei Riegele, Partner des Lilioms, ab 19.00 Uhr eine Craft-Beer-Verkostung und hinterher noch einen Musik-Film auf der Leinwand.

Und schon am 6.1.2019 verspricht uns das neue Programmheft  und die neue Homepage zum Empfang im Liliom ab 13.30 Uhr Prosecco für die Besucher des Konzertfilms mit André Rieu und seinem Neujahrskonzert in Sydney ausgeschenkt.

Bergauer und Michael Hehl zum Liliom-Start unter ihrer Regie: "Freuen Sie sich mit uns auf ein spannendes Kino-Jahr." 

Martin Korbmann vom Solln-Kino in München wird das Liliom Kino und sein Restaurant mit
Bar und Biergarten ab 2019 betreuen.