Montag, 27. Januar 2014

Wer fürchtet sich vorm schwarzen Mann? Die Zirbelnussler?


Unsere Augsburger Halbzeit-Spionin meldet: Geheimnisvolle Sprühnachricht bei St. Margareth. Erstmals im Herbst am Kitzenmarkt gesichtet, dort wieder übermalt. Verfielfältigbares Schablonenbild.

Wer meldet uns, wo es sonst noch auftaucht? 

 Wer ist der schwarze Mann, der die grüne Zirbelnuß, Symbol für unsere Stadt, in den Mülleimer wirft? 

Soll damit womöglich unser allseits geliebter Oberbürgermeister Dr. Kurt-Sigi Gribl-Einfalt gemeint sein? 

Hier tut Aufklärung Not! 

Das geht ja schon fast unter die Gürtellinie. Wir sagen: Wahlkampf OK , aber bitte so nicht! 

Oder sollen die Datschiburgerr damit vor dem drohenden Untergang gewarnt werden? 

Wer weiß mehr?

Früher gabs auch Menschen ...


Wir lieben unsere Leser, auch die vor hundert Jahren in Augsburg und Umgebung.

Kann getaufte Nina Hagen Weltbild retten?



Die ehemalige Punkerin und Atheistin Nina Hagen aus der DDR kommt am 1.2.2014 zum Brecht-Festival nach Augsburg. Da fragen sich die Mitarbeiter von Weltbild, die einem christlichen Inhaber haben, ob die Nina nebenbei nicht auch die Weltbild-Pleite verhindern kann.


Tja, wir wissen nur, dass die Nina, wie der gute Bert Brecht, leider zum protestantischen Glauben gehört - und Weltbild soll ja den katholischen Bischöfen gehören. 

Aber vielleicht kann Nina über Weltbild so viele ihrer Bücher verkaufen, dass sie den Augsburger Buch-Großhändler doch noch retten kann.

Wir drücken alle Daumen!


Piraten entern das Festland ...

Pirat Thomas Zenetti will sich nicht mehr in die Suppe spucken lassen.

Thomas Zenetti aus Augsburg-Lechhausen dürfte wohl zu den bekanntesten Piraten in Augsburg und Umgebung gehören. Seine Grillpartys sind legendär und seine Fahrten auf der Harley führen - ,mit und ohne Beifahrerin - oft sehr weit. Er war einer der ersten Mitglieder bei der Augsburger Piraten-Partei. Aber jetzt wirft er das Ruder ins Korn. Er tritt aus. Frauen sollen dabei ausnahmsweise keine Rolle spielen.  

Zenettis Erklärung dazu

"Irgendwann muss man auch mal Konsequenzen ziehen. Servus Piraten! Das war´s dann... 

Nach den jüngsten Ereignissen, in denen auf Antrag des auf Stadtratslistenplatz 2 hinter Effenberger stehenden Augsburger Piraten Claudius Roggenkamp die Bildung von Ortsvereinen behindert wird, haben sich mehrere Piraten des Augsburger Nordens entschlossen aus der Piratenpartei auszutreten. 
Die Bekanntgabe zum jetzigen Zeitpunkt ist auch Ausdruck des Protestes gegen die Augsburger Vorstands- "Klüngel-und Vetternwirtschaft" um Vietzke, Effenberger, Krcek und Co.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Zenetti
Ex-Pirat und Landtagskandidat 2013

- - -

P.S.: Ob nun eine Austrittswelle der Augsburger Piraten folgt, die vom Schiff das Land entern wollen, ist uns nicht bekannt. Aber wir hoffen, dass Thomas Zenetti wenigstens nicht aus dem Club der Super-Griller austritt.