Samstag, 26. Juli 2014

Augsburgs Hochzeit des Jahres - Nummer 2

Bild: Was mag das Zeichen der blauen Rose-Marie Schwan --- äh --- Kranzfelder-Poth wirklich bedeuten?

Sie ist Augsburgs bekannteste Kleinparteien-Politikerin und Küchenschaben-Kabarettistin und Hutständer: Rose-Marie Kranzfelder-Poth (ex-Frauenpartei, ex-FDP, ex-FW). Die lustige Frau mit den diversen grellen Sombreros. 

Gerüchteweise will sie sich  heute im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses mit einem neuen Mann trauen lassen. Der alte, ein Sozialpädagoge, war von ihr schon länger ausgemustert worden.

Natürlich hat die Kommunikations-Expertin Kranzfelder-Poth schon das Zeichen für die kommende Hochzeitsnacht einstudiert: Mit ihren fünf Fingern wird sie ihrem überraschten Angetrauten nach dem Überschieben der goldenen Lust-Ringe mit zwei Fingern andeuten, wie ihre Beinstellung in der heutigen Hochzeitsnacht für ihn sein wird. 

Ja, finden wir echt toll, liebe Rose-Marie, raus aus dem Hut und rein ins Bett. Wie sagte schon unser friedensgeiler Bert Brecht:

"Mädla lass die stopfa
Des is für di recht gesund
Die Dutteln werden größa
Dei Bauch wird kugelrund."

Unsere ukrainische Putzfrau meint: "Schmarrn,  groß genug sind die Dutteln und der Bauch bei unserer Rose-Marie doch schon,  man hat das nur nie so richtig gesehen, wegen ihrer Riesenhüten."
Bild: Wer fliegt nicht auf den brechtigen Vorbau unserer Kleinparteien-Nomaden-Queen?

Wer weiß da mehr?

Die Fraktionsführer der Augsburger CSU, Bernd Kränzle, und der SPD, Maggie Heinrich, lassen ein paar Raketen vor dem Augsburger Rathaus in den nächtlichen Himmel steigen. Wir wissen leider nicht, wieso .... 

Gerücht: OB Dr. Kurt Gribl lieh ihnen zum Anzünden der Raketen-Lunten gerne sein Feuerzeug. Und die Grünen protestierten gegen den verschmutzten Augsburger Polit-Himmel.