Samstag, 10. September 2011

Wir schauen mal ganz genau auf die Unterwäsche ...




Ein Plakat zu der Sonder-Ausstellung "Kleider, Körper und Dessous", die im Augsburger Museum tim gezeigt wird, haben wir uns mal genauer angeschaut. Besonders interessiert hat uns, welche Wörter im Zusammenhang mit der Unterwäsche von Frauen die Gestalter des Plakates verwendet haben. Vielleicht auch was ganz Schlimmes, was nicht gleich zu erkennen ist?


Wir haben mal alle Wörter aufgelistet, die hier für ein heisses Erotik-Thema in Schreibschrift für die Grafik des tim-Plakates verwendet wurden: 

Ausschnitt
Bein
bequem
Cul de Paris
Cul de Paris
Dame
Dirne
Diva
durchtrieben
durchtrieben
grazil
Knie
Kragen
Kragen
Kragen
Luder
Luxus
Madame
Mädchen
Maus
Mini
mini
Minirock
Paris
Perle
Perle
Perle
Reiz
Robe
Samt
sanft
sanft
sanft
Satin
Scham
Scham
Schlitz
Schlitz
Schnitt
schön
Schönheit
Seide
sexy
Shorts
Sirene
Spitze
Stehkragen
Strapse
Suene (Schreibfehler? Suende?)
Tachtenkleid
Taille
Taille
Verführerin
Verführung
Verführung
weich
weich
weiß

Wetten, dass ...



Wetten, dass ... da in Augsburg noch mehr Überfälle von dieser Sorte kommen ...

Über den Köpfen der Fans ...


Viele beneiden den Fußball Club Augsburg (FCA) um die Kreativität seiner Fans. Beim Spiel Leverkusen gegen FCA bewiesen die harten Fans das mit einem Gedenk-Banner über ihren Köpfen. Das Banner erinnerte an einen der bekanntesten und beliebtesten Augsburge Kicker: Uli Biesinger. Leider konnte auch der Geist von Uli Biesinger die 1:4 Niederlage gegen Leverkusen nicht verhindern. Aber er sorgte immerhin dafür, dass die Augsburger Elf tapfer spielte. (Foto: Sport in Augsburg)

Duell der besten Augsburg-Reporter... Wer ist der oder die allerbeste?


Bild: Ist Jürgen Kannler, der Augsburg-Schwimmer, unser Starreporter?

In der neuen Ausgabe von "A3Kultur" ist eine spannende Augsburg-Reportage von Chefredakteur Jürgen Kannler zu lesen. Er schwamm durch die Augsburg Kanäle und schildert davon mehr oder weniger lustige Erlebnisse. Damit wollte er wohl die Augsburg-Reporterin Miriam Zissler von der Augsburger Allgemeine übertrumpfen, die nachts und allein durch Augsburgs gefährlichste No-Go-Areas wanderte und sogar eingesperrt wurde. Wir sind noch am überlegen, wem von beiden jetzt der Titel "Augsburgs Star-Reporter" von uns zu gönnen ist.


Bild: Oder ist Miriam Zissler, die Augsburg-Durchläuferin, unsere Starreporterin?

Zuerst wollten wir ja schon wegen dem Foto mit den tollen sexy Badenixen im flotten Einteiler am Rande es Eiskanals, diesen begehrten Reporter-Preis an Jürgen Kannler vergeben, der unerschrocken vom Siebentischwald bis zur Wolfzahnau durch tödlich Wellen schwamm, obwohl ihn Horror-Erinnerungen erschreckten.

Doch dann lasen wir dies bei Kannlers Kanalbach-Reportage: "Wer sich an die Streben klammert um mit der Strömung zu spielen, riecht den Rost, der das alte Metall überzieht und die Dämpfe der Holzschutzmittel, die von der Sonne tief aus dem Inneren gezogen werden .." Und wir wussten Bescheid: Kannler hat geschummelt, er hat gemütlich aus seiner Badewanne im Altbau im Hettenbach berichtet.


Bild: Am liebsten würde Siegfried Zagler, Herausgeber und Reporter von Die Augsburger Zeitung (DAZ), den Titel Augsburgs bester Reporter abstauben.

Vor ein paar Minuten hat sich der DAZ-Reporter Siegfried Zagler bei uns gemeldet. Er behauptet steif und fest: "Ist doch alles Kinderkram, was der Kannler und die Zissler als Augsburg-Reporter veranstalten. Ich habe schon 1979 - mit meinen Kollegen Peter F. Fischer - als Reporter des Monatsmagazins Lueginsland ganz Augsburg mit einem Schlauchboot auf Kanälen und Bächen durchquert und darüber geschrieben, obwohl ich beinahe abgesoffen wäre."

P.S.: Unsere ukranische Putzfrau meint dazu: "Dieser Zagler war doch schon immer leicht grössenwahnsinnig!"