Dienstag, 31. März 2015

Bombe in der Maxstraße: Chaos ....

Bomben-Gefahr in Augsburg.

Durch eine Bomben-Drohung in der Augsburger Maximilianstraße stehen alle Straßpenbahnen der Linie 1 und 2 zwischen Leonhardsberg und Moritzplatz still. Ein herrenloser Koffer vor der Augusta-Bank wurde entdeckt. Eine Angestellte vermutete in dem Koffer eine Bombe. Daraufhin kam die Polizei mit ihrem Sprengstoffhund, der angeblich.angeschlagen haben soll. Daraufhin wurde die Maxstraße zwischen Rathaus und Moritzplatz geräumt und abgesperrt.

Auch die Passagen mit den Läden und den Lokalen wie Sorrento und Ansprechbar. Die Gästen musstenihre Getränke stehen lassen. Manche nahmen sie auch mit und standen dann mit den Kaffeetasen und Biegläsern auf der verregneten Philippine-Welser-Straße.

Die Angestellten der Stadt standen entweder in diversen Läden unter, weil sie nicht mehr an ihren Arbeitsplatz kamen, oder mussten die Türen der Passagen bewachen, damit niemand zu dem aus Versehen zum bombengefährlichen Ort durchgehen konnte.


Die Sensationslüsternen stauten sich vor dem rotweißen Absperrband. Die Feuerwehr fuhr auf.

Der Bombenexperte übernahm seinen Job zur Entschärfung der Bombe, wurde vermutetet.

Wir hoffen, in dem gefährlichen Koffer sind die Goldbarren vom Bank-Chef drin, die er unter Augsburgs notleidender Bevölkerung verteilen will.


Hier siehst du bei dern Neuen Szene die Live-Reportage.