Sonntag, 15. Februar 2015

Attac mit immer fieseren Tricks gegen die Thüga-Fusion


Dieses Faule-Apfel-Plakat beweist doch die dreckig-fiese Nummer von Attac 
gegen die Thüga-Fusion.

Vor ein paar Minuten hat uns ein anonymes Schreiben von der Augsburger Attac-Gruppe um Bruno Marcon herum erreicht. Gott sei Dank haben uns schon die Fusions-Freunde von Erdgas Schwaben und der Thüga vor den schlitzohrigen Attac-Leuten gewarnt, die gegen diese Fusion ist, die uns Millionen und Abermillionen bringen würde. Attac ist halt ein Verein dem es nur um Chaos, Untergang und Schadenfreude geht.

Bernd Kränzle: Du, Kurti, die miesen Attacs wollen uns fertig machen. Die behautpen sogar, du wärst als der bürgerfreundlichste OB aller Zeiten gegen ein Bürgerbegehren. Du bist doch sicher dafür, oder?

Dr. Kurt Gribl: Klarno, Börnie, ich als Bürger begehre, dass diese Abstimmung gegen unsere Fusion mit Thüga schnellstens verboten wird.

Also, man hat uns einen Screenshot vom Bundesanzeiger zugeschickt, der beweisen soll, dass einige Augsburger Politiker bei Erdgas Schwaben im Aufsichtsrat sitzen und nur darum an der Fusion interessiert sein sollen, nach der sie laut bösen Attac-Gerüchten angeblich einen Sack voller Euros erhalten sollen. Was aber nach unseren gründlichen Recherchen überhaupt nicht stimmt, denn wir hörten, dass diese Ämter alles Ehrenämter sind. Höchstens eine Butterbrezel pro Sitzung soll es geben. 

Ok, für das Ehreamt erhalten Gribl, Heinrich und Kränzle auch noch ein paar Flaschen Erdgas kostenlos.

Augsburgs CSU-Boss Bernd Kränzle war schon immer für die kritische Jugend, aber nicht für die überkritischen Opas und Omas von Attac.

Auch so ein schlimmes Gerücht von Attac: Augsburgs vitaler CSU-Titan Kränzle
soll für sein umweltfreundliches Handy täglich über 3 Flaschen Erdgas verbrauchen,
das ihm Erdgas Schwaben spendiert.

Mit mehr Thüga hätten wir in der Zukunft sicher noch mehr Gribl-Power!


Darum plädieren wir auch dafür, dass das gemeine hinterhältige Attac-Bürgerbegehren möglichst schnell aus Augsburg verschwindet. Wir lassen uns doch von so billigen Tricks nicht hereinlegen und verzichten auf die vielen baldigen Millionen, die dann sicher unter allen Datschis verteilt werden, die für die Fusion waren, wie wir!

Gerne bereitet die gastfreundliche und attraktive
 Margarete Heinrich 
mit ihrem Gratis-Erdgas auch mal eine
Pizza für ihre Freunde zu.

Nach dem leckeren Rezept ihrer Mama.


- - - 


Zusammensetzung des Aufsichtsrates
der erdgas schwaben gmbh




Der Aufsichtsrat der erdgas schwaben gmbh setzt sich ab 01.12.2014 wie folgt zusammen:

Herr Dr. Matthias Cord, Mitglied des Vorstandes der Thüga Aktiengesellschaft, München

- Herr Dr. Kurt Gribl, Oberbürgermeister der Stadt Augsburg (CSU)

- Frau Margarete Heinrich, Stadträtin der Stadt Augsburg (SPD)

- Herr Bernd Kränzle, Stadtrat der Stadt Augsburg (CSU)

Herr Michael Riechel, Mitglied des Vorstandes der Thüga Aktiengesellschaft, München

Herr Dr. Herbert Rüben, Vaterstetten

Herr Dr. Christof Schulte, Mitglied des Vorstandes der Thüga Aktiengesellschaft, München



Info: Die Posten sind alle ehrenamtlich und es wird daran nix verdient!

P.S.: Im Bundesanzeiger soll es so stehen.



Gegen Härte helfen nur Hammer, Granaten und Kanonen!

Islamisten-Terror beim Faschings-Umzug in der Firnhaberau? Je suis Fasching!

Volker Ullrich mit einigen Bekannten auf einem Schulungskurs zum Entschärfen diverser Spaßbomben! Aber auch der Bau von Bunkern unterm Bahnhof gegen gemeine Stinkbomben von Hohenschlau und Scharfkittel wurde besprochen.



Unser Bundestags-Abgeordnerter, Volker Ullrich, empört sich mitten im Fasching über die grausame Terror-Drohung beim Braunschweiger Faschingsumzug.

Volker Ullrich: "Die Absage des Karnevalsumzug in Braunschweig wegen islamistischer Terrorgefahr darf nicht teilnahmslos oder achselzuckend hingenommen werden. Nun ist überall die Stadt Braunschweig und sein Fasching im Gespräch.

Wir in Augsburg sollten uns das von den islamischten Bombern nicht gefallen lassen. Immerhin haben wir in unserer Firnhaberau auch einen grandiosen Faschingsumzug. Der wäre doch echt mal eine Bombendrohung von Islamisten wert, damit er auch außerhalb von Hammerschmiede und Lechhausen bekannt wird."

Àugsburgs Polit-Star Volker Ullrich will als verkleideter IS-Gauditerrorist (roter Pfeil!) oder Selbstlachattentäter beim Faschingsumzug in der Firnhaberau die Welt auf diese Gefahr aufmerksam machen. Kann der Faschingsumzug in der Firnhaberau dann noch gestoppt werden?

Pfarrer Schlorsch Mayr aus der Firnahberau kann es sich nicht verkneifen: "Eigentlich müssen wir den extremen Burschen vom Islam dankbar sein. Unsere Kirche hats ja leider nie geschafft den Leuten den heidnischen Fasching auszutreiben. Oder steht da was im Neuen Testament, dass der Jesus mal besoffen als Pirat, Clown, Hexe oder Matrose mit Pappnase rumgealufen ist?"

Unsere ukrainische Putzfrau meint: "Ach, jetzt weiß ich endlich warum es in Augsburg schon so lange keinen Faschingsumzug mehr gab... Und überhaupt: Je suis Fasching!"

Jetzt klauen uns die Türken auch noch den urdeutschen Karneval!


Da müssen die Braunen schweigen ...