Samstag, 2. November 2013

Andrea Carl kämpft gegen die ADHS-Lüge ...

Bild: Sie kämpfen unerschrocken gegen die Pharmazie.

Neulich wurde einer Redakteurin unseres schlauen Hochglanz-Magazins ein Flugblatt in die Hand gedrückt. Auf einer Seite war gross zu lesen: "Die ADHS-Lüge - Das Milliardengeschäft mit unserer Generation". Auf der anderen Seite stand: Welche Alternativen zu Ritalin gibt es? Was können wir selber tun? Ist (AD(H)S reine Geschäftemacherei? Hintergrundinformationen zu möglichen Ursachen von AD(H)S. 

Das aufrüttelnde Flugblatt stammt von Selbsthilfezentrum (SHZ) geheilt-punkt, im Augsburger Stadtteil St. Anton, das von der tapferen Andrea Carl und ihrer Mitarbeiterin  Angelika Müller betrieben wird. Praktisch fast schon in der Wildnis im Augsburger Osten.

Die schöne Andrea Carl im schönen Blau vor einem schönen Gewässer.

Natürlich haben wir die Webseite des Selbsthilfezentrums besucht und sofort gemerkt, dass da natürlich viel geheim bleiben muss. Merke: Wer gegen die Pharmazie-Lobby kämpft, muss sich irgendwie schützen, oder? Deswegen konnten selbst wir nicht viel erfahren.

Bild: Das Flugblatt gegen die ADHS-Lüge ...

Auf jeden Fall leiden die beiden Expertinnen des SHZ nicht an Überaktivität, das ist schon mal klar zu erkennen. Oder? Den Kampf gegen die krebserregenden Handy-Strahl haben sie wohl aufgegeben. 

Ob sie mit der OCG (Organische Christus-Gemeinschaft) des Predigers Ivo Sasek in der Schweiz zusammenstecken, das können wir leider auch nicht sagen. Und ob sie die Zeitschrift "Ölbaum" - nicht zu verwechseln mit dem Augsburger Ölbaum-Verlag von Henryk M. Broder - auch lesen, das entzieht sich unserer Kenntnis total.

Allerdings findet unsere ukrainische Putzfrau ein Motto in der Zeitschrift "Ölbaum" super passend: "Der Krampf, alles richtig machen zu wollen, macht vieles kaputt!"