Sonntag, 2. September 2018

Sonntags-Bildla


Kaufrausch hat Mode auch für Gehörnte ... 


Das neue Augsburger Stadtlogo? Lädschapeppi?

Nach den Hofflohmärkten kommen die Kartonflohmärkte.

Hier wurde endlich der neue Augsburger Schilder-Abbau-Beauftragte aktiv. 

Nanu, wer braucht denn so viele neue Werbe-Tafeln?

Servus Ro, nicht so schnell ...

Wir finden das gemein, dass die Augsburger Frauen im Rathaus als schuh-süchtig dargestellt werden.

Tolle neue Skaterbahnen an der Ackermannbrücke über die Wertach.

Augsburgs schönster Werbe-Würfel.

So sieht das Klingelschild einer heruntergekommen städtischen Wohung aus, in der ein leitender Angestellter der Stadt sein trauriges Dasein fristen muss und dann noch Ärger wegen der Miete hat.

Augsburgs Zeitungsmacher unter sich: Was werden sie wieder aushecken?
Angeblich wollen sie eine richtige gute Zeitung für Augsburg herausbringen. Ohne Rücksicht auf ihre  Werbekunden.
Na, das wäre ja echt eine Sensation.

Tollkühne Ankündigung vor der Stadtbücherei:
Oberhausen mit gerademal 40 Einwohnern, soll eine Bücherei-Zweigstelle bekommen.
Wissen die überhaupt, dass davon 36 Türken sind? Die sollen ja nur den Koran lesen ....

Die neuen Elektro-Kissen der SWA.
Wer sich drauflegt, kapiert endlich das Tarifsystem der Augsburger Trams und Busse.

Endlich bekommt Augsburgs bekannteste Eis-Diele und Pizzeria, das Cortina, eine eigene Haltestelle.

Augsburgs Tourismus am Boden.
Schon seit Monaten.

Fahrradtstadt Augsburg.
Neues Idee: Fahrräder als Zaun, keine Probleme mehr, da tun die Fremden schaun!