Samstag, 30. Juni 2018

Herz-aus-Gold-Fugger gegen AfD-Gauland - wer gewinnt?


Während die AfD in Augsburg ihren Bundesparteitag in Augsburg abhält, wird auf der Augsburger Freilichtbühne "Das Fugger-Musical - Herz aus Gold" zum ersten Mal aufgeführt.
Wer wird mehr Menschen nach Augsburg locken?

Wir hätten uns natürlich gefreut, wenn das Fugger-Musical auch so viel Aufsehen gemacht hätte, dass ganz Deutschland über diese Weltpremiere gestaunt und berichtet hätte.

Schließlich war doch Jakob Fugger der Reiche viel eher und ein viel größerer Rassist, Kriegstreiber, Ausbeuter und Blutsauger, der den Tod von vielen Menschen für seine Gier nach Gold in Kauf nahm, als dieser AfD-Gauland. Dieser AfD-Boss wird von der Justiz nicht angeklagt, noch ist er in einer verbotenen Partei. Aber Fugger sollte einst wegen seinen kriminellen Machenschaften sogar zum Tode verurteilt werden, hätte er sich nicht mit Social-PR, der Fuggerei, und mit Hilfe seines gekauften Herrschers, vor dem Henker gerettet. 

Warum wird gegen dieses Verbrecher-Musical auf der Freilichtbühne nicht so stark demonstriert wie gegen die AfD in Augsburg? Dann würden vielleicht ein paar Zuschauer mehr in die Freilichtbühne kommen, wenn der Fugger sein Herz aus Gold präsentiert, dass er sich mit dem Blut von unzähligen Männern, Frauen und Kindern erkauft hat. Wird deswegen das Fugger-Musical mit viel Geld von der bunten Friedens-Stadt Augsburg unterstützt? 

Vielleicht wird unser Intendant André Bücker bald ein Liebes-Musical über Alexander Gauland und Beatrix von Storch auf die Freilichtbühne bringen? Was die Augsburger Messe kann, mit AfD Geld machen, das kann doch der Bücker auch, meinen wir. 

Unsere ukrainische Putzfrau meint: "Dann wird gegen dieses Gauland-Storch-Muscial sicher riesig demonstriert und die Menschen kommen in Massen nach Augsburg auf die Freilichtbühne."

Musical-Titel: "Augsburg fürchtet Durchfall"



Gauland und Storch, das klingt doch nach Liebe, oder?
Bester Musical-Stoff für Bücker, falls Fugger ein Flop wird.