Dienstag, 10. Dezember 2013

Die frohe Botschaft ....


Der Grenzenlos-Macher Jürgen Strehle macht weiter. 

In einer Pressekonferenz gab's heute gute Nachrichten vom Grenzenlos-Team: Es wird auch 2014 ein Festival in Augsburg beim Gaskessel geben: Vom 04. Juni bis zum 15. Juni wird wieder ein buntes Musikprogramm, ein Internationaler Markt und ein unvergleichliches Flair auf dem Gelände des ehemaligen Gaswerks geboten.


Auch wenn jetzt keine Ausfallbürgschaft von der Stadt Augsburg kommt. Aber wir nehmen an, da sind paar Sponsoren gut eingestiegen.

Zwei Headliner stehen schon: Am 06. Juni wird Hans Söllner & Bayaman 'Sissdem auftreten und am 13. Juni In Extremo.


Foto: "Wir sind nicht hier, um zu verlieren", die alten Datschiburg-Punkrocksäcke von Impotenz spielten auf der Kuki-Bühne in der vollen Peinigerhalle des Gaswerkgeländes bei Grenzenlos 2013.


Ingo Hinrichs von Augx-Marketing schreibt dazu:
"Jürgen Strehle legt diesmal größten Wert auf die Dekoration und bessere Beleuchtung des Platzes. Nachhaltigkeit ist das Stichwort. So soll fast ausschließlich natürliches Dekorationsmaterial eingesetzt werden. Es wird einen zweiten Familientag geben, da dieser Tag in 2013 einen über alle Erwartungen hinausgehenden Erfolg bescherte. Jürgen Strehle denkt über ein Feuerwerk nach. Das Reinigerhaus steht in diesem Jahr nicht mehr zur Verfügung. Als Ersatz dient der kleine Gaskessel mit Werkstatt.

Foto: Die Grenzenlos-Truppe sagt: immer heiter, immer weiter!

Ob es wieder eine Gemäldeausstellung geben werde, wusste Strehle nicht, jedoch wolle er in 2014 zwei Fotografen die Möglichkeit geben, sich auf dem Festival mit einer Ausstellung zu präsentieren ..."

Lies mehr bei Augx-Marketing.


Abzocke: Wahnsinn: 5 Euro Pfand für billigen Fabrikplastikteller auf dem Augsburger Christkindlesmarkt!


Hier sehen wir das wahre Logo für geldgeile Standbesitzer auf dem Augsburger Christkindlesmarkt.

Augsburger Christkindlesmarkt wird zum Abzockermarkt!

Wahnsinnige 7,50 Euro muss man jetzt rausrücken, damit man drei fettige Kartoffelpuffer auf dem Augsburger Christkindlesmarkt bekommt. Damit ist Augsburgs Christkindlesmarkt zwar nicht der schönste von ganz Deutschland, aber sicherlich der abstauberischste geworden.

Wie kann ich auch mit meinen Kartoffelpuffer ein besseres Geschäft auf dem Augsburger Chritskindlesmarkt machen, überlegte sich ein Standbesitzer. Die Kunden sind jedoch schockiert.

Er hatte dann die Idee: Hatte er doch gehört, dass die Pfandtassen bei den Glühweinbuden immer gutes Gratis-Geld in die Kasse spülten, wenn die Leute sie nicht mehr zurückbrachten. Entweder aus Versehen, oder im Suff stehen gelassen, oder als Souvenir mitgenommen.

Also legte sich der Katoffelpufferstand-Besitzer mit seinem Namen bedruckte Plastikteller zu. Stückpreis um 20 Cent. Allerding zu schäbig, um als Souvenir mitgenommen zu werden. Seine Kalkulation: Wenn 100 meiner Pfandteller nicht mehr zurückkommen, habe ich nebenbei noch 480,- Euro abgezockt. Klasse.

Noch besser:, dachte sich der Kartoffelpuffer-Abzocker, wenn ich selbst stehen gelassene Plastikteller von mir finde, dann habe ich sogar 5,- Euro an einem verdient, also super, weil ja für die 3 Kartoffelpuffer vorher schon samt Teller 7,50 Euro kassiert wurde.

Unsere ukrainische Putzfrau meint: "Für die bioglogische Bratwurst von gut gehaltenen Tieren reichts bei denen ja nicht, aber zum Pfandzocken allemal ..."

Geldgeilheit nennt man das. Ist ja fast wie im Puff!


Der Weihnachts-Schock: 7,50 Euro für nur 3 Kartoffelpuffer auf dem Augsburger Abstaubermarkt.