Donnerstag, 4. Oktober 2018

Wer ist Augsburgs MUTigster Politiker?

Immer gutgelaut und in Siegespose, der ehemalige Linken-Stadtrat Benjamin Clamroth. Jetzt hat er als Augsburger Superpolitiker von der neuen bayerischen Partei MUT einen Spitzenplatz angeboten bekommen.

Sein markanter Slogan lautete: Immer klamm und  immer rot!

Ob er diesen Slogan weiter behält, ist noch unklar. Eher nicht. Den MUT, ihn zu ändern, hätte er sicherlich. Wir schlagen schon mal vor CLAMMUT!

Dafür verließ er seine geliebten linken Genossen unter großen seelischen Schmerzen. Seine Genossen weinen ihm immer noch hinterher, weil sie seine vielfältigen Aktivitäten sehr schätzten, besonders seine Ausdauer beim Plakatieren.

Wir meinen, MUTiger kann kein Politiker in Augsburg sein, oder? Auch nicht dieser Fritz Effenberg, der von den Piraten zu den Linken wechselte. Oder Thomas Lis, der von den AfD zu Pro Augsburg ging. Oder unser Peterle, der von Pro Augsburg zur WSA umzog. Nein, nur beim Clamroth ist es  wahrer HeldenMUT!

Super, Benjamin, spitzenmäßig plakatiert!
Da ärgern sich die Linken sicher grün und blau!
Es war einmal - ein linkes Trio ...
Einer blieb übrig: Otto Hutter!



Großes Staunen: Studenten-Ghetto Rathausplatz ...

 Durch die neue Initiative 
"Unbezahlbaren Wohnraum überall in Augsburg schaffen", konnte nun auch der Augsburger Rathausplatz ein Studentenwohnheim bekommen. 
Einige Wohnzelte sind schon aufgebaut.

Sie verlost die Zeltplätze.

Auch Poesie hilft gegen Wohnungsnot.

Noch warten unzählige Studenten auf ihr Plätzchen.
Wir hoffen nur, dass dann in den Zelten nix Unsittliches passiert.

Augsburg ist wieder mal Vorbild in Deutschland. Nicht nur beim kostenlosen Fahren mit Tram und Bus, sondern auch beim Entwickeln neuer Wohnraum-Modelle. Vor einigen Tagen wurde das neue Konzept "Unbezahlbarer Wohnraum auf öffentlichen Flächen" umgesetzt. Studenten, die bisher ohne Wohnung waren, bekamen von der Stadt Augsburg einen Zeltplatz auf dem Augsburger Rathausplatz zugeteilt.

Als Sponsor konnte McTramp Outdoor gewonnen werden.

Leider demonstrierten sofort die Beach-Volleyballer dagegen: sie wollen die Zelte bald mit ihrem Sand zuschütten, drohten sie: "Das ist doch ganz allein unser Platz!"

Dieser Herr von der Taskforce Bau- und Wohnberatung der Stadt Augsburg freut sich mächtig:
"Da hatte ich doch eine gute Idee, ich kann denen doch nicht die Abbruchbude Höhmannhaus zumuten,oder?"