Donnerstag, 18. April 2013

Mysteriöses aus Augsburg ...

 Mike Loos ist einer der bekanntesten und besten Illustratoren aus Augsburg. Er lehrt als Professor an der Hochschule für Gestaltung Illustration. Jetzt sitzt er gerade an einem neuen, sehr myteriös anmutenden Comic. Spannend. 

Mike Loos: "Diese Story habe ich für das Jazam-Thema "Tier" entwickelt. Allerdings ist mir die Story aus dem Ruder gelaufen. Was als 15-seiter angedacht war, hat sich zu einem 48-seiter entwickelt. Dies sind die ersten 10 Seiten. Das ist gerade mal die Einleitung. Leider muss ich mich nun in den nächsten Monaten um den Unterricht kümmern. Das kleine Tier muss also erst mal ne Weile ruhen ...
Mike Loos hat sich selbst illustriert.


 Hoffe, dass es dann im August weitergeht. Habe das ursprünglich für Jazam in s/w konzipiert. Da klar war, dass ich da weder die Deadline halten kann, noch den vorgesehenen Umfang von maximal 10 Seiten treffe, war es eh schon egal. Also Farbe! Die Story wird sich über ein ganzes jahr hinziehen und wieder im Winter enden. Geplant ist, alle Kapitel auch farblich den Jahreszeiten entsprechend zu gestalten."

Wie gehts weier?

Uralte Flösser-Liegen aufgetaucht ...




Rechtzeitig zum Aufbau des Flösser-Parks am Lechhauser Lechufer hat unser Ur-Lechhauser Fred Krs in seinem Keller, nicht weit vom Lech, bei der Frühlings-Entrümpelung uralte Flösser-Liegen entdeckt. Wenn die Flösser einst mit ihren Baumstämmen auf den Wellen des wilden Lechs in Augsburg ankamen, entspannten sie sich nämlich bei einem schönen Konzert am Lechhauser Lechufer.

P.S. Fred Krs stammt aus einer alten Lechhauser Musik-Familie. Sein Urgrossvater spielte noch für die Flösser an der sogenannten Flosslände.