Donnerstag, 13. März 2014

Tina Schüßler kämpft für ihr Diedorf gegen Bullenmast-Gestank!

Versinkt Diedorf bald im Gestank einer Bullenmast-Anlage?
Eine starke Frau geht mächtig dagegen vor: Tina, die Bürgermeister-Kandidatin!


Bild: Wenn die engagierte Tina Schüßler Bürgermeisterin wird, dann fühlt sie sich beauftragt, mit allen möglichen Mitteln ihr schönes Diedorf vor der drohenden Verschmutzung zu retten. 

Noch ist Tina Schüßler, die bekannteste Bürgermeister-Kandidatin für Diedorf, nicht in Amt und Würden, schon kämpft sie gegen einen schrecklichen Bullenmasthof, der die gesamte Gegend mit seinem Pestgestank zur völlig unwohnlichen Landschaft vewandeln würde. Umwelt-Experten sprechen davon, dass eine Bullenmastanlage eine schöne Gegend in ein "Tal des Todes" machen können.

Ein unangenehmer Bauantrag sorgt in Diedorf für große Empörung. Die Bevölkerung bangt um ihre Gesundheit und Lebensqualität. 

Bild: Von hier aus soll bald der "üble Pesthauch" aus der Bullenkzuchtanstalt über Diedorf hinwegwehen.

Auf der freien Fläche zwischen dem Seniorenzentrum Diedorf und der Gärtnerei Wörner in Lettenbach soll ein Bullenstall mit Fahrsilo entstehen. 

"Ich werde mich mit meiner ganzen Energie dafür einsetzen, dass dieser Antrag - wie gestellt - nicht genehmigt wird"

Zu dem Bullenstall soll noch ein Aussiedlerhof, ein Betriebsleiterwohnhaus mit Doppelgarage und eine Lehrlingswohnung, ein Direktvermarktungsladen mit Nebenräumen, zwei Güllegruben und eine landwirtschaftliche Mehrzweckhalle.

Zwei riechende Güllegruben der geplanten großen Bullenzucht
werden dann die gute Luft in und um Diedorf heftig verpesten

Ein Bauantrag für die Bullenzucht und die anderen Gebäude liegt bereits vor und sorgt seit einigen Tagen für große Diskussion und sogar Wut bei den Bürgerinnen und Bürger der ganzen Marktgemeinde Diedorf. 

Natürlich geht es dabei um die Gesundheit, um die Lebensqualität und auch um den sinkenden Wert aller Immobilien in dieser dann mit viel Gestank verhunzten Gegend. Eine besorgte Mutter meint: "Als Kind möchte ich dann hier nicht mehr aufwachsen, wenn diese Bullenzucht kommt."

Viele Augsbürger sehen den Kampf von Tina Schüßler gegen die Bullen-Anlage mit viel Sympathie: "Auch wir bräuchten mal so eine draufgängerische Bürgermeisterin die für ihre Mitbürger kämpft!"

Tina kämpft für Diedorf

Die parteilose Bürgermeisterkandidatin Tina Schüßler bezieht dazu sofort Stellung und gab gestern Abend öffentlich bei einer Veranstaltung in Diedorf vor zahlreichen Bürgern bekannt: "Ich werde mich, sollte ich Bürgermeisterin werden, mit meiner ganzen Energie dafür einsetzen, dass dieser Antrag - wie gestellt - nicht genehmigt wird. Tina-Kampfeinsatz 100%  für unser Diedorf!"

Bild: Können die empörten Diedorfer mit ihrer kämpferischen Tina Schüßler das Unheil Bullenzucht doch noch abwenden?



Oje: Wird die Augsburger Kommunal-Wahl für ungültig erklärt werden müssen?

Große Aufregung im Augsburger Wahlamt: wird die Wahl wegen einer falschen Angabe bei den Briefwahlunterlagen ungültig?
 Da kann wohl nur noch die mahende Stimme der Vernunft helfen, sonst muss die Augsburger Kommunalwahl ungültig erklärt werden.



Nach der Anleitung für die Vorgehensweise bei der Briefwahl, sind die ausgefüllten Wahlzettel in einen weißen Umschlag zu stecken. Tausende Augsburger suchen seither vergeblich nach diesem weißen Umschlag in ihren Wahlunterlagen. 

Wurde er vergessen? 

Oder soll der beigefügte graue Umschlag für den weißen gehalten werden? 

Haben hier die Grünen wieder einmal dafür gesorgt, dass ein Umschlag aus ungebleichtem Papier zum Einsatz kommt? Aber warum steht dann nicht "grauer Umschlag" in der Anweisung? Leidet die Stadtverwaltung unter dem grauen Star? Wir meinen: hier muss dringend unser OB die Angelegenheit zur Chefsache machen, damit morgen die Medien beruhigend berichten können: Alles wird gut! 

Wir erwarten, dass von höchster Stelle umgehend und rückwirkend Grau für Weiß erklärt wird! Oder wir lassen auch die Wahl anfechten!


Auch unsere ukrainische Putzfrau überlegt bereits, ob sie wegen dieses Fehlers die Wahl anfechten soll: "Im Deutschkurs hat man mir nämlich den riesigen Unterschied von Grau und Weiß genau erklärt!"

Schon viele machen mit: Augsburger-Wahlvorschau-Wette 2014

Der Augsburger Krimi-Autor Peter Garski lädt ganz Augsburg zur Wahlvorschau-Wette 2014 ein.



Welche Partei kommt in den neuen Augsburger Stadtrat? 

Mit wie vielen Stadträten?

Wer wird der neue OberBürgermeister von Augsburg? 

Gibt es eine Stichwahl?

Jede und jeder kann mitmachen! Auf der Facebook-Seite von Peter Garski.

Wer das Wahlergebnis am besten errät, erhält vom Krimi-Autor Garski einen Super-Preis!

* Es wird also am 16.3.2014 sehr spannend! 

Hier sind schon mal die ersten Wahlwetten. Weitere gehen stündlich ein. Mitmachen!


Peter Garski

Zahl der Stadträte:
CSU 19
SPD 19
Grüne 5
Freie Wähler 4
AfD 3
CSM 3
Pro Augsburg 2
Linke 2
Polit WG 1
ÖDP 1
FDP 1
(Gesamt 60)

Neuer OB:
Stefan Kiefer (nach Stichwahl)


- - -

Ralf Binöder

Zahl der Stadträte:
CSU 15
SPD 27
Grüne. 2
Freie Wähler 6,
Afd 2,
Linke 4,
PolitWG 2
ÖDP 1,
FDP 1
(Gesamt 60)

Neuer OB: 
Dr, Stefan Kiefer (Nach Stichwahl am 30.03.2014)
2. Bürgermeister Volker Schafitel, Freie Wähler,

- - -

Werner Gillmann

Zahl der Stadträte:
CSU 17
SPD 20
Grüne 5
Freie Wähler 5
AfD 5
CSM 3
Pro Augsburg 0
Linke 2
Polit WG 3
ÖDP 0
FDP 0

Neuer OB
Kiefer nach Stichwahl

- - -


Andrea Röder

Zahl der Stadträte:
CSU 19
SPD 20
Grüne 6
Freie Wähler 3
AfD 2
CSM 3
Pro Augsburg 3
Linke 2
Polit WG 1
ÖDP 0
FDP 1

Neuer OB:
Stefan Kiefer nach Stichwahl


- - -

Harald A. Walter

Zahl der Stadträte:

CSU: 18
SPD: 20
Grüne: 6
Freie Wähler:3
AfD: 1
CSM: 3
Pro Augsburg: 3
Linke: 4
ÖDP: 1
FDP: 1

Neuer OB:
Stefan Kiefer nach Stichwahl

- - -


Kommentar zur Wahl von
Willi Reißer

Die CSU wird - ausgehend von einem Potential von 28 Sitzen - schon mal 10 Sitze an die CSM abgeben; weitere 4 Sitze gehen an Pro Augsburg, wenn nicht mehr. Und an die Freien Wähler gibt die CSU nochmals 4 Sitze ab. 

Bleiben also 10 Sitze für die CSU ... sieht nicht gut aus für die alten Herren auf der CSU-Liste, abgesehen davon, dass sie reinkommen in den Stadtrat!

- - -

Peter Garski: Wer das Ergebnis am besten errät, erhält nicht nur alle 9 Ausburg-Krimis von Peter Garski (signiert!), sondern darf mit ihm das exotisch-rumänische Lokal "Karpaten" in Oberhausen besuchen. Auf Kosten von Garski natürlich!