Mittwoch, 26. November 2014

Krähen-Disco am Kö mit Light-Show


Für sechs Wochen bis Silvester spendiert die Stadt Augsburg im Park des Königsplatzes den noch anwesenden Krähen im Geäst der letzten drei Bäume eine Disko-Light-Show der Extraklasse.

Wir hoffen doch, dass der OB Dr. Kurt Grübl die neue Krähendisko mit einem flotten Tänzchen einweiht. Immerhin mussten die Kö-Krähen den Lärm und den Staub der Bauarbeiten monatelang ertragen. Da ist jetzt ein bisschen Vergnügen schon angebracht. 

 Touri-Boss Götz Keck hofft mit dieser Krähen-Disko besonders auf Besuchermassen aus Friedberg und Umgebung. Hat dort ja die Luxusdiskothek am Baggersee, das Tropicana, einem Fitness-Studio weichen müssen. Die frustrierten Tropi-Gäste werden nun sicher an unserem Kö in beleuchtete Tanz-Ekstase fallen - ganz ohne Extasy.

Volker Scharfkittel, der ewige Kritikaster, muss für die Lightshow im Köpark sich tatsächlich mit zusammengekniffenen Lippen ein Kompliment für die Augsburger Stadtentwicklung abringen: "Damit werden natürlich auch die Augsburger Stadtteile sehr belebt. Ich schätze mal, dass die meisten Krähen von hier abhauen und entsetzt nach Oberhausen, Haunstetten oder in die Hammerschmiede flüchten."


Der DJ macht am Lichtpult schon den Check: Deutschland wird über die sechswöchige Krähen-Diskothek im Augsburger Königsplatz-Park  schwer staunen.

"Heute blau und morgen blau und übermorgen wieder", ist die neue Augsburger Stadthymne. Von CSU (Bayern) und Saftwerke Augsburg gesponsert.

Wild Wild Wild



Wieder tauchen wilde Tiere mitten in Auxburg auf. Dieses mal aber keine Biber oder gar Wildschweine ...