Freitag, 11. Oktober 2013

Piraten und Linke wollen auch ihre Geheimnisse haben ...

Auch politische Brillenschlangen wie Effenberger und Hintermayr wollen nicht gleich alles ausplaudern ....

Zum Thema Transparenz im neuen Bezirkstag erfahren wir von den Linken und Piraten, dass sie auch das eine oder andere winzig kleine Geheimnis für sich behalten wollen: "Nebeneinkünfte der Fraktionsgemeinschaftsmitglieder werden veröffentlicht, wenn diese das monatliche Bundesdurchschnittseinkommen von 2.700 Euro übersteigen oder im Zusammenhang mit der Tätigkeit als Bezirksrat stehen."

Wir gönnen dem Fritz Effenberger von den Piraten und dem Frederik Hintermayr von den Linken dieses süsse Nebeneinkunfts-Geheimnis, auch wenn die anderen Parteien wie SPD oder CSU oder FW schon längst jeden Cent ihres Nebeneinkommens offen legen ....

P.S.: Und der neuen Fraktionsgemeinschaft von Linken Piraten im schwäbischen Bezirkstag wünschen wir natürlich viele Nebeneinkünfte, damit sie sich nicht von der Suppenküche der Zisterzensierinnen beim Heimatmuseum Oberschönefeld durchfüttern lassen müssen ...