Mittwoch, 27. März 2013

Jetzt macht Gribl fett Kohle ... Und eröffnet offiziell den Augsburger OB-Wahlkampf!


Mit seiner neuen Facebook-Seite wirbt Augsburgs Knochenmann Gribl für sein Schlankheitsmittel Santam. Wir glauben, da macht er richtig fett Kohle damit. Es sieht also gut aus für ihn. Na schön, für seine kommende Hochzeitsfeier und des bissle Wahlkampf, den er mit dieser Facebook-Seite offiziell eröffnet,  braucht er das. Wir gehen davon aus, dass Gribl das vor seinem Augsburger CSU-Boss Bernd Kränzle geheim hält. Nicht dass ihm ein schlanker Kränzle noch die Braut oder die Schau stiehlt ...

Allerdings verrät uns Gribl nicht, ob wieder seine Werbe-Knechte von der koscheren Einfalt-Agentur Melcer diese Werbung fahren.


Natürlich fallen sofort wieder einige Augsburger Miesepeter über Gribls genialen Werbe-Slogan "Es sieht gut aus für Augsburg!" krankhaft-kritisch her.



Wir hoffen nur, der Gribl machts mit seinen Frauen nicht wie mit seinen Internet-Seiten. Hat die eine ihre Schuldigkeit getan, kommt schon die nächste dran ...


Eine sehr seltsame Schleckerei aufgetaucht ....

Den Eisteller Kuckucksnest gibts in der Augsburger Eis-Diele Riviera. Ist uns allerdings neu, dass der Kuckuck seine Eier in sein eigenes Nest legt ....oder wie ist das zu verstehen?

Hier findest du das Riviera: www.augsburger-gastro-news.blogspot.com

Hat OB Gribl das echt gesagt: Meine Geliebte ist unglaublich doof und hässlich ... ?


Fast ganz Augsburg ist in Schockstarre. Datschi-Boss Gribl soll seine Ex-Coacherin, die ihn "jetzt privat dressiert" (so eine Intim-Feindin), ungeheuerlich beleidigt haben. 

Doku-Bild (Video der Grünen AZ-Couch): Gribl: Meine Sigi ist ja noch viel intelligenter als meine Krala ... äh watte! Ich werde sie heiraten, da kann ich nix falsch machen. Dafür sorgt sie.
Damit werden schon mal die medialen Hochzeitsglocken  für die beiden hoffentlich Geschiedenen Sigi und Kurti angeschubst.

Seit kurzer Zeit kursiert ein gefälschtes Interview über unseren treuen und ehrlichsten Augsburger Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl durchs Internet. Die Fälscher berufen sich dabei auf ein Gespräch mit Gribl und seiner Geliebten auf einem AZ-Video der "Grünen Couch" mit der Online-Redakteurin Ina Kresse auf dem Augsburger Stadtmarkt.

Völlig missverständlich wird dabei auch das Thema Abnehmen bei Gribl zitiert, wo verlogen behauptet wird: die Liebe zwischen ihm und seiner ehemaligen Wahlkampfhelferin sei am Abnehmen, darum verloben sie sich jetzt. Nein, Gribl hat 20 kg abgenommen und ist jetzt fast so dürr wie seine Baldverlobte.

"Früher hatte wenigstens er einen Busen", spotten welche aus dem SPD-Kiefer-Umfeld.

Der gefälschte Text des Video-Gesprächs zwischen Kurt Gribl, Sigrid Einfalt und Ina Kresse lautet:

Frage: Herr Gribl, was gefällt Ihnen an ihrer Geliebten am allerbesten?

Gribl: Sie ist unglaublich doof und hässlich!

Der echte Text des Video-Gesprächs lautet:

Frage: Herr Gribl, Was gefällt Ihnen an ihrer Geliebten am allerbesten?

Gribl: Meine Geliebte ist unglaublich hübsch und schön!

(Yppie! Damit dürften wir mal wieder als einziges Nachrichtenmagazin den furchtbar gemeinen Facebook-Angriff auf Augsburgs wunderbarstes Liebespaar aller Zeiten erfolgreich abgewehrt haben.)

Unsere heutige Quiz-Frage lautet: 

Muss der Gribl seine Geliebte noch vor dem nächsten Augsburger OB-Wahlkampf heiraten?

(Eine der folgenden Antworten könnte richtig sein. Bitte ankreuzen!)

1. Ja, denn sie will endlich ein Kind von ihm!

2. Nein, weil er kein Geld mehr hat, wenn er die OB-Wahl trotz der Weber-CSM verliert!

3. Vielleicht, weil es ihm stinkt, dass sie ihn immer noch mit ihrem ex-Gatten Kurt, äh, Klaus verwechselt?





Sie gleichen sich leider wie ein Ei dem anderen und bringen die arme Sigi immer wieder völlig durcheinander: Ihre beiden Super-Männer.



- - -

Jetzt müssen wir nur noch die aktuelle Hass-Attacke der neuen Face-Book-Aktion "Gribls Pannometer abwehren!
Sowas Scheinheiliges hassen aufrechte und objektive Journalisten wie wir: Gribl Pannometer: "Wie ist Eure Meinung zu diesem Interview "auf der grünen Couch"? Uns ist nicht bekannt, ob Frau Einfalt immer noch mit Herrn Einfalt verheiratet ist. Und uns ist ebenfalls nicht bekannt, ob die Augsburger Allgemeine schon vergessen hat, wie Herr Gribl in seinen Wahlkampf 2007/2008 seine Familie reingezogen hat (Susanne Gribl, Kinder, Hund Ronja), die der CSU-Mann dann gegen Frau Einfalt wie eine alte Krawatte eingetauscht hat."


- - -

P.S.: Wegen dem gefläschten Interview - Also, haben wir da jetzt was durcheinandergebracht?

Momento ...

Unsere ukrainische Putzfrau meint: "Da sieht man wieder, dass man jedes Wort unseres Datschi-Gribls auf die Goldwaage legen kann. Was er sagt ist in Stein gemeisselt, wenn er sagt, die Medien sollen doch sein Privatleben gefälligst respektieren, dann tut er das auch, äh ..."

Hier ist die Grüne AZ-Couch mit dem einfältigen Gribl zu sehen: Doof und hässlich -oder hübsch und klug?

Gribl-Info: Die Lügen über Gribl

In diesem Augsburg-Krimi hat ein gewisser Augsburger Oberbürgermeister eine wilde Orgie mit seiner nymphomanen Sekretärin im Sexfingerles-Turm.