Donnerstag, 9. Juni 2011

Gribl-Geliebte konnte sich nicht an Augsburgs Super-Jungpolitiker Schley rächen! Sie tobte und wurde aber nicht in das BKH eingeliefert ....


Bild: Nachdem es der noch nicht geschiedenen Gribl-Geliebten, Siegfried Einfalt, die mit unserem ehrlichsten und treuesten Oberbürgermeister im gleichen Bett liegen soll, bei einer aktuellen CSU-Kreisverband-Wahl in Augsburg-Bergheim leider nicht gelungen ist einen der besten Augsburger Nachwuchspolitiker, den Tobias Schley, zu stürzen, obwohl die Einfalt deswegen extra in die CSU Pfersee eingetreten ist, kommt schon die nächste Hiobs-Botschaft.

Unsere gutinformierten Informanten lassen uns nun wissen, jetzt muss auch auf Wunsch der Einfalt der Daniel Melcer mit seiner gesamten mehr oder weniger koscheren Agentur M & M, die als Logo eine Nacktmulle hat, auch in die CSU Augsburg-Pfersee eintreten, damit endlich dieser Gribl-Hasser Schley abgesägt werden kann.

Unsere ukrainische Putzfrau meint: "Nur weil der Schley den Anstand hatte und die Susanne Gribl als einziger CSUler besuchte, als es ihr wegen den Missetaten ihres Ex-Gatten so dreckig ging, muss die Einfalt doch nicht gleich zur Rachegöttin mutieren. Sie soll doch froh sein, dass sie nach ihrem Tobsuchtsanfall nach dem Wahl-Flop in Bergheim nicht zur Nervenbehandlung ins  BKH musste ..."

PS.: Ja, die CSU in Augsburg-West weiss halt, wie man mit Brot und Spiele die Datschis bestens bei Laune hält, gell. Fantastisches Entertainment, fast schon smart.


Bild: Wie kann ein Mensch nur so schadenfroh und hämisch grinsen, wenn seine beste Rivalin samt ihrem Geliebten eine bittere Niederlage erlitten hat? Herr Schley, wie soll nun die Einfalt die CSU aktiv mitgestalten, wenn man sie nicht lässt?