Montag, 10. Dezember 2018

Erster Wildkacker in Augsburg gesichtet


Ein Bericht aus dem Magazin Eulenspiegel über Wildkacker in Augsburg. "Was Hundebesitzer dürfen, darf ich auch", sagte er zur Polizei.

Kein Weihnachtsgeschenk aus Graben?

Die Gewerkschaft ver.di hat die Beschäftigten von Amazon in Graben sowie die Beschäftigten von Hugendubel in München und Ingolstadt zum gemeinsamen Streik für Tarifverträge aufgerufen.


Aber was juckt uns aufrechte Datschiburger das, wenn durch diesen Streik keine Weihnachtspakete aus dem Amazon-Lager in Graben zu uns kommen?

Null!

Denn wir kaufen ja nur hier - vor, am und im Ort.

Und auch die Liebe ist schon hier überall zu spüren ... immer mehr und mehr:

Unsere ukrainische Putzfrau trällert schon fröhlich beim Kerzenlicht: "Lass den Fick in deiner Stadt!"


Sonntag, 9. Dezember 2018

Sonntags-Bildla

Tolle Idee: Das soll in Augsburg das Denkmal des Baumes werden.
(Frage: Hat der Porschefahrer, dem das Auto hier zerdärscht wurde was gekriegt? Oder sollte in Augsburg kein Aurofahrer unter einem Baum parken? "Naja, stehen ja sowieso bald keine mehr ...", meint unsere ukrainische Putzfrau.

Pink Security ...

Da tanken wir doch gern.

Es gibt noch freie Plakatierflächen ...

Unser Graffiti des Monats.


Wer sagt denn, dass wir keinen Schnee haben? 

Toni Nardella ist unser Augsburger Märchenmaler


Was ist wohl der Hit dieser lutherischsten Folk-Band Bayerns aus Augsburg?
 "Fugger, ja das ist der Hecht, der die kleinen Fische frisst!"

... oder grüne Security?

Dieses Schild 

Mitspielwahrscheinlichkeit: 1:1?

Endlich sagts mal wer.
Wir können ja nicht gemeint sein, oder?

Danke, lieber Münchner Autofahrer, dass du uns hilfst unserem Christkindlesmarkt zu verschönern.

Obehausen - bunter und kinderlieber gehts nicht.

Super, wie sich Rewe am Bärenwirt um den Abfall kümmert ...

... passt  ja auch super zu dem farbigen Bau.

CB = Cemal Botzoglu? Vom Computer-Laden in der multikulti-Straße ...

... in den CSU-FW-Landtag!

Einer der schönsten Paläste in Augsburg?

Cafe Amor: logo, in Augsburg immer leer.

Schau rein, da schaut was raus.
Einer der letzten Augsburger Foto-Läden die ihre Kunstwerke präsentieren.

Hier dreht sich was - um den Bart.
Aber nicht nur hier, neues Barber-Logo in Datschiburg breitet sich aus.

Wenn der Augsburger Pelzhhändler sein Schaufenster originellst dekoriert.
Herrlich, kuschelige Pelzkugeln bringen so viel Stille untern Weihnachtsbaum.
Vergessen sind da doch die Schreie der Tiere ...
Hat doch jede Frau gern: Zipfelmützen!

Was meint denn das Brot zu den Insolvenz-Gerüchten bei einer Bäckerei aus unserer
Gegend?
Gut, dass die Terroristen faule Hunde sind und bis nachmittags im Bett flaggen. Sonst könnten sie ja schon in der Frühe so zwischen 7 und 10 Uhr durch diese Absicherung am Ende der Annastraße mit ihrem Bombenlastwagen auf den Augsburger Christkindlesemarkt durchkommen und dort viel Unheil anrichten!

Zigarrenpaffer Bert Brecht mach auf einem Poster Reklame für Raucher:
"Grosse Geniesser - Die Liaison zwischen Tabakgenuss und Schöpferkraft". Gesehen im Kiosk gegenüber dem Stadtwerke-Gebäude.
Warum kein ß sondern ss? Druckfehler? Nein, dieses Poster wurde in der Schweiz produziert
und die Schweizer kommen ohne ß aus.
Taschenkontrolle durch den Radio-Clown Herr Braun: "Was hosch do drin? Was, koi Häsle? Sauerei!"
Klarno: Mütze frisst Hirn.
Wir schicken unseren Herr Ausgeber jetzt besser in den unverdienten Weihnachtsurlaub!

Freitag, 7. Dezember 2018

Wird Volker Ullrich der neue OB-Kandidat?

Kaum wurde Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK) zur neuen Parteichefin der Christlich Demokratischen Union gewählt, schon stand unser Augsburger Bundestagsabgeordneter Volker Ullrich, Brust an Brust, neben ihr.
Kann er mit ihrer Hilfe zum OB-Kandidaten der Augsburger CSU werden?

Wird Ullrich dann der Gegner von SPD-Wurm, der allerdings nach Insiderweissen von dem konvertierten Grünen Christian Moravcik abgelöst werden soll. Aber wir denken nicht, dass der Zahlenfuchs Moravcik eine Chance gegen den Sonnyboy Wurm hat.

Reißnägel fürs Chrischtkindle

Kann eine Information romantischer sein, als die von der Stadt Augsburg beim Chrischtkindlesmarkt, an der Rückwand einer Bude?
Ganz begeistert sind wir dazu von der Großzügigkeit der Stadt: Es wurden 12 Reißnägel zum Abringen der drei bunten Info-Tafeln spendiert. Leider mit weißem Plastik überzogen ... 

Mittwoch, 5. Dezember 2018

Roys Kamin bringt Kohle

Der Schlager-Star, Roy Black, vor 50 Jahren auf dem Titelbild der Bravo.
Das hat kein Datschiburger mehr geschafft.

Heiße Öfen soll unser Roy ja geliebt haben. Auch wenn er einige zu Schrott fuhr.


Und jetzt wird sein angeblicher Kamin auf Ebay für schlappe 2.999 Euro verscherbelt.
Wir wissen auch, dass eine ehemalige Freundin von Roy Black in Diedorf bei Augsburg wohnt und immer noch einige Haare von ihm aufbewahrt hat.

Gerhard Höllerich, später Roy Black, der mit seiner Familie von Straßberg nach Göggingen bei Augsburg zog, hatte im Mendelweg 2 ein Jugendzimmer unterm Dach eingerichtet. Im Keller, den der befreundete Grafiker Johannis Hartung als Haifischbar eingerichtet hatte, probte er mit seiner ersten Band The Cannons. In Augsburg verlor er in den 1960ern viele seiner Jugendfreunde, weil er vom Rock'n Roll zum Schlager gewechselt war.

Auf den Fotos ist Roy Black mit seiner Mutter und seiner Großmutter zu sehen.


Sonntag, 2. Dezember 2018

Sonntags-Bildla

Da brennen die Handys durch die Augsburger Kantine: Benjamin von Stuckrad-Barre war da, nüchtern.
Er baute eine schöne Textzeile von Brecht in seine Lesung ein. Einer hat sie erraten, war was mit der Wolke am Himmel, und gewann ein signiertes Buch.
Schon gewusst? Es gibt Nikolausäpfel! Wo? Na, auf dem Augsburger Stadtmarkt. Wieso die so heißen?
Weil sie sich dann besser und sauteuer verkaufen lassen?
Nein, weil sie aussehen wie die Laus von einem Niko, oder?

Passende Weihnachtsdeko im Schaufenster, gleich neben dem Christkindlesmarkt?
Also, liebe Ruth, wer fürchtet sich denn vor ein paarhundert Besoffenen auf dem Glühmarkt auf dem Rathausplatz?
Da haben wir viel brutalere Plätze!
(Gesehen bei Ruth Moser Moden, Ph.-Welster-Str. 5)

Augsburg-Plan der Marktkaufleute am Kö: Wo haben sie den Kö gelassen?
Heutzutage fahren auch die Metzger schicke Autos.
Exklusiv-Tipp für unsere verarmten ASZ-Leser:
Kostenlose Sahen Herinfilets mit Gurke und Apfel.
Ganz schell hin zur Kühltruhe bei REWE am Hauptbahnhof im Helios-Center.
Naja, zuerst mal zahlen an der Kasse, aber übers Internet sollen wir das Geld zurückbekommen.
Augsburg-Marketing mit Super-Idee:
Adventskalender am Boden. Aber wann soll der Deckel geöffnet werden?
Am 17 oder 02 Dezember - oder gar erst am 17.02.?

Gehören wir nicht dazu: Wir sind ja Internet-Suchties.
(Gesehen bei Keks, Handgemachtes, Karlstr. 11)


Donnerstag, 29. November 2018

Augsburger Mal-Held Eder als Parasit in London


Jetzt ist er in London gelandet: der Künstler Marin Eder. Das schafft in Augsburg nicht jede oder jeder. Auch Roy Black ist in London gescheitert. Sein Treff mit dem Beatles-Manager Brian Epstein hat damals nicht geklappt.

Jedoch der malende Meister Eder, Schwiegersohn des Skulptur-Genies Urban Ehm, aus der Datschi-Metropole schaffte es. der frühere Augsburger Rock-Musiker bei X-Ray-Catz und dann als Richard Ruin mit eigener Band. Manche erinnern sich, dass er mit seiner Band auch bei den ehemaligen Augsburger "Tagen des unabhängigen Films" durch seinen Kontakt zu unserem Herr Ausgeber, Arno Loeb, umjubelt aufspielte.

Die Newport Street Gallery, ist übrigens die Galerie von einem der bekanntesten Künstler der Welt: Damien Hirst. Titel von Eders London-Ausstellung lautet: "Parasites" (Parasiten). Augsburgs gegenwärtig berühmtester Maler Eder betrachtet sich auch als Parasit, aber wenigstens als einer, der Bilder malt, während er seinen Wirt aussaugt. Mal schauen ob er auch mal so klassisch wird wie die Augsburger Maler-Brüder Holbein oder die der Burgkmairs?
Ab und zu baut Martin Eder deftige Erotik bei seine Bildern ein. Hat er das von Brecht gelernt?

Martin Eder halbnackt in seinem Atelier vor Journalistin, klar, dass da die Farbtube ausläuft.

Geht dem Datschi-Helden Eder unser Bericht am Arsch vorbei?
Martin Eder bei der Augsburger Rockabilly-Band X-Ray-Catz.

Roy Black, der deutsch singende Schlagerstar aus Augsburg, mit englischem Künstlernamen, soll mit Brian Epstein in London nicht klargekommen sein und musste auf eine Karriere in England verzichten.
Die nackte Steinwerferin von Holbein.


Die Londoner Medien huldigen unserem Datschi-Star über den und dessen Kunst geschrieben wird: "Martin Eder malt gegenständliche Kitsch-Idyllen in Öl, deren Tiefenebene stets in Abgründe weist. Häufige Motive sind Haustiere wie Kätzchen, Häschen, Pudel oder Kanarienvögel sowie lasziv drapierte Frauen- oder Mädchenkörper als Lolita Motive. Hinter den naiv-kitschigen Ansichten versteckt Eder meist ein dunkles Geheimnis, oder ein Detail irritiert den Blick des Betrachters, was diesen zum Grübeln verleitet und somit befähigt, das nur scheinbar vordergründig verdeckte Grauen zu bemerken, das typisch ist für Eders Bilder. 

Martin Eder: "Ich tarne meine Aggressionen und verpacke sie wie ein Hochzeitskleid, aber eigentlich will ich meine Wut loswerden."

Bitte nicht verwechseln: Klaus Eder (Foto) ist Frisörmeister in Augsburg, Bleich-Viertel im Männer-Salon mit 70er-Stil.

Verstörend wirken die sich an Genre-Sujets des Trash, der Erotik und des Surrealismus bedienenden Gemälde. Ihre Intensität ergibt sich aus dem Gegensatz zwischen realistisch-schönen Motiven und einer schwülstig-surrealen Gegenstimmung."

Natürlich finden wir es voll geil, dass auch das Magazin der Frankfurter Allgemeine mal wieder einen großen Bericht über unseren Malermeister Eder brachte. Eine gewisse Rose-Maria Gropp ist völlig elektrisiert von unserem Künstler, der im Dorf Batzenhofen bei Augsburg aufgewachsen ist.

Unsere ukrainische Putzfrau meint: "Mir sind die braven Augsburger Künstler lieber, die keine so schlimme Sauereien malen wie dieser Pornopinsler Eder, auch wenn sie dafür weltweit unbekannt bleiben."

- - -

 Martin Eder / Ausstellung / At Newport Street Gallery, London, from 26 September to 13 January.