Donnerstag, 23. Juli 2015

Augsburgs Arschpolitiker ...




Johannes Althammer, bekannter Augsburger Grafiker, Lechviertel-Manager und Kulturpolitiker bei der Partei Pro Augsburg, stellte zu den neuen Augsburger Fusionspolitik-Aktivitäten von diversen Stadträten einen scharfen Kommentar ins Internet. 

Wir wissen leider nicht, wen er damit meint, aber weil der Kommentator  so viel Pfeffer in den Arsch unserer geldgeilen, äh, wählerfreundlichen Datschiburger Politiker bläst, nehmen wir mal den Nanmen Peterle.
Warum? Na, wegen Peterles Mondfahrt. Dorthin wünschen wir uns so manchen Augsburger Poltiker, der uns verarschen will.

Wir sind wieder am Überlegen: Heißt nun WSA z.B.

- Wir sind Arschbürger?
- Wir sind Arschlöcher?
- Wir sind Arschkriecher?

P.S.: Aufklärende Antworten nehmen wir - wie immer - nicht gern entgegen. Wir wollen ja nur Gerüchte und Lügen verbreiten.

PPS: Um den Wählerverein WSA - Wir sind Augsburg, von Anna Tabak und seinem Stadtrat und weiteren 5000 kann es sich ja nicht handeln. Denn Tabaks Verein hat seinen Mitgliedern totale Transparenz versrprochen und kein Gemauschel wie bei den anderen Augsburger Parteien. Tabaks WSA hätte uns also schon im Vorfeld von den Fusions-Ideen seines Stadtrats informiert und natürlich auch mit seinen engagierten Mitgliedern vorher darüber debattiert.


Bei einem so tollen Po-litik-Verein, in dem sich vielleicht diese hübsche junge Frau, die uns schon von hinten nach Verarscherei in jeder Form süchtig machen kann,  bis es aus der Hose raucht, befindet, wären wir natürlich auch gerne. Wir verstehen jeden Augsburger Politiker, der tief in diese Arschburg-Heimat eintauchen will.


Neues Verkehrsschild in Augsburg

Das Augsburger Schilder-Amt am Puls der Zeit: Neue Verkehrsschilder in Datschiburg.

Was sagen da die Elefanten dazu?


Wird der neue Elefantenkäfig im Augsburger Zoo eine runde Form haben? Und ist er gut abgesichert, damit die monströsen Tiere die doof gaffenden Besucher nicht zertrampeln? Wir veröffentlichen schon mal die geheimen Pläne für den Käfig der Rüsseltiere im Zoo und hoffen, dass die Dickhäuter dadurch paar Jahre länger leben.

Lilly Putaner Die Elefanten betreiben gerade Revolution, deswegen ist im Gehege auch keiner drin! Sie fordern Wasserlöcher zur Abkühlung bei diesen Temperaturen und einen niedrigeren Zaun, weil sie sich mit diesem hier zu sehr gefangen fühlen. Außerdem wird ihnen so die Möglichkeit genommen, besonders blöden Gaffern mit ihrem Rüssel zu packen, ins Gehege zu ziehen und tot zu trampeln. Hab ich gehört.

* Mehr zum Elefantenkäfig hier.