Dienstag, 6. März 2018

Musiker Sebastian Frisch kritisch über GroKo-Politiker: "Komplett gehirnamputiert?"

Wir bekommen mit der ewigen GroKo in Berlin einige neue Minister. Manche kommen von der CSU aus Bayern. Sie sind noch gar nicht in Amt und Würden, schon gibt es die erste Kritik an ihnen. Wir machten dazu ein Esklusiv-Interview mit dem Augsburger Musiker Sebastian Frisch, dessen Songwriter Texte durchaus als sozialkritisch einzustufen sind.


Der Sänger und Texter Sebastian Frisch macht sich ab und zu mehr oder weniger freche Gedanken über die gesellschaftlichen Zustände in unserem Land.

ASZ-Frage: Sag mal Sebastian, warum regst du dich gerade über unsere Politiker so auf? Sie sind doch dabei, durch eine große Koalition mit SPD und CD/CSU alles für unser Land zu tun, Deutschland mit einer stabilen Regierung zu retten ... 

Sebastian Frisch: Ich kann mir das echt nicht mehr ansehen.

ASZ-Frage: Was stört dich denn? 

Sebastian Frisch:Diese fett gefressenen, maßlosen CSU-Politiker, die beim Reden den Mund nicht auf bekommen ... neue Digitale Staatsministerin - was soll der Scheiß eigentlich?

ASZ-Frage: Wen genau meinst du denn?

Sebastian Frisch: Horst Seehofer, Andreas Scheuer, Markus Söder, Doppelkinn, dummes Gelaber, slbstverliebte Sabber - Attitüde,

ASZ-Frage: Und?

Sebastian Frisch: Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen will, wenn ich diese Abteilung in den Tagesthemen ansehen muss. 

ASZ-Frage: Stell doch mal einen Fragte an diese Politiker!

Sebastian Frisch: Wo ist die Liebe...?! 

ASZ-Frage: Wo ist sie? Was möchtest du noch zu diesem Thema sagen, zu unseren weißschlauen bayerischen Polit-Helden?

Sebastian Frisch: Das ist soooo widerlich. Ekelhaft. Was tut ihr da? 

ASZ-Frage: Das ist aber wenig, geht's ausführlicher?

Sebastian Frisch: Hey, Vorbild - Funktion. Habt Euch mal ein bisschen selbst im Griff! 

ASZ-Frage: An wem genau sollen die sich denn orientieren?

Sebastian Frisch: Nehmt Euch ein verficktes Beispiel an Mick Jagger oder Keith Richards, oder ... ach keine Ahnung. 

ASZ-Frage: An dir auch? Was würden sie dann besser machen?

Sebastian Frisch: Sie würden nicht so unfassbar viel Scheiße den ganzen Tag reden. Sind da welche komplett gehirnamputiert?

ASZ-Frage: Wie könnten die das denn bemerken, die sind doch dauernd dabei Politik zu machen und um ihre Posten zu kämpfen. 

Sebastian Frisch:Hört Ihr Euch auch mal selber beim Reden zu?? Ahl Männer- aalglatt! Anstand, Würde, Disziplin, Selbstbeherrschung, schon mal etwas davon gehört? 

ASZ-Frage: Ein Rezept für die?

Sebastian Frisch: Mal in den Spiegel gesehen? 

ASZ-Frage: Dein Ratschlag?

Sebastian Frisch: Um mit den Worten eines ehemaligen Vorbildes zu sprechen: "Plant mich bloß nicht bei Euch ein!"

ASZ-Frage:  Du hast neulich eine Stellenausschreibung gemacht, können wir die von dir hören?

Sebastian Frisch: Ja, gern, zur Absicherung unserer Auslaufgrenzen suchen wir braune Vollpfosten in Festanstellung. Sicherer Arbeitsplatz auf Lebenszeit. 
Ihr habt alles, was ihr möchtet und seid voll in eurem Element. 
Gemeinsames Stehen in Reihe und Glied. 
Gesicherter Arbeitsplatz. 
Nicht denken müssen. 
"Ausländer" am Aus - und Einbruch hindern. Wir nehmen gerne AFD - und oder NPD Wähler. 
Teutsche Eiche bevorzugt! 
Senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an unsere offizielle Geschäftsadresse. 
Wir betonieren Sie umgehend zwischen Ihren Kollegen fest ein. 
Die warten bereits auf Sie.


*** Sebastian Frisch, der auch mit Island-Pferde zu tun hat, kennt man als Musiker von Bands wie Eulenspiegel, Hagen oder Wo ist Kai?

Erben bringt den Bäumen Verderben - Wenn die Grünschleiche zur Kettensäge greift ist kein Augsburger Baum mehr sicher ....

"Was kann ich dafür, dass mir keiner hilft meine Essstörungen zu therapieren?"


"Alle Beiß-Hemmungen über Bord!

Leserbrief 
zu unserem Bericht "Erben lässt die Bäume sterben

Die Gefräßigkeit unserer Augsburger "Grünschleiche" Reiner Erben . So wie die berüchtigte Gemeine Steinlaus durch ihr unermüdliches Genage an Granit und Beton ganze Gebäude zu Fall brachte und nicht einmal vor ehrwürdigen Kathedralen halt machte, frißt sich die Gemeine Grünschleiche mit rasendem Tempo immer mehr durch Augsburgs Bäume und Alleen.

Aktuell hat sie in wenigen Stunden weitere 3 Bäume in der Holbeinstrasse verschlungen.

Baumfällungen in der Augsburger Holbeinstraße.

Wenige Wochen zuvor hat sie über Nacht mindestens 10 Bäume auf dem angrenzenden ehemaligen Bäckogelände gefressen. 

Hat die "Grünschleiche" noch bis vor kurzem versucht seine Spuren zu verwischen, indem sie die abgenagten Baumstümpfe pink übermalt hat, so hat sie jetzt endgültig alle Beiß-Hemmungen über Bord geworfen.

Die Bauunternehmer freuen sich natürlich diebisch. Sie nutzen den krankhaften Fresstrieb der Gemeinen Grünschleiche heftig aus und witzeln: "Stehen Deinem Bau die Scheißbäume im Wege, dann hol Dir die Grünschleiche mit der Kettensäge."


Vor nicht allzu langer Zeit, bevor die "Grünschleiche" in Aktion trat, sah es in der Holbeinstrasse noch so wunderbar grün mit den Bäumen aus. (Quelle Google)