Dienstag, 6. März 2018

Erben bringt den Bäumen Verderben - Wenn die Grünschleiche zur Kettensäge greift ist kein Augsburger Baum mehr sicher ....

"Was kann ich dafür, dass mir keiner hilft meine Essstörungen zu therapieren?"


"Alle Beiß-Hemmungen über Bord!

Leserbrief 
zu unserem Bericht "Erben lässt die Bäume sterben

Die Gefräßigkeit unserer Augsburger "Grünschleiche" Reiner Erben . So wie die berüchtigte Gemeine Steinlaus durch ihr unermüdliches Genage an Granit und Beton ganze Gebäude zu Fall brachte und nicht einmal vor ehrwürdigen Kathedralen halt machte, frißt sich die Gemeine Grünschleiche mit rasendem Tempo immer mehr durch Augsburgs Bäume und Alleen.

Aktuell hat sie in wenigen Stunden weitere 3 Bäume in der Holbeinstrasse verschlungen.

Baumfällungen in der Augsburger Holbeinstraße.

Wenige Wochen zuvor hat sie über Nacht mindestens 10 Bäume auf dem angrenzenden ehemaligen Bäckogelände gefressen. 

Hat die "Grünschleiche" noch bis vor kurzem versucht seine Spuren zu verwischen, indem sie die abgenagten Baumstümpfe pink übermalt hat, so hat sie jetzt endgültig alle Beiß-Hemmungen über Bord geworfen.

Die Bauunternehmer freuen sich natürlich diebisch. Sie nutzen den krankhaften Fresstrieb der Gemeinen Grünschleiche heftig aus und witzeln: "Stehen Deinem Bau die Scheißbäume im Wege, dann hol Dir die Grünschleiche mit der Kettensäge."


Vor nicht allzu langer Zeit, bevor die "Grünschleiche" in Aktion trat, sah es in der Holbeinstrasse noch so wunderbar grün mit den Bäumen aus. (Quelle Google)