Sonntag, 11. September 2011

Am Sonntag gibts was zum Schaua ...


Türkischer Imbiss Ali in Lechhausen wird immer Deutscher: Jetzt macht er schon
Betriebsurlaub ...


Hoffentlich gehts hinter den Wänden dieser Birkenauschule auch so lustig zu ...


Bunte und bayerische Nashörner in Augsburg. Vor dem städtischen Verwaltungsgebäude.
Was mag das bedeuten?


Ganz schön smart diese Nackte auf dem Augustus-Brunnen. Weniger smart ist das störende Eisengeländer um den Brunnen, das die volle Schönheit der Figur stört ...

Hier stehts doch: Die Fucker waren die besten Menschen der Welt ...

Hey Junge, aber damit nicht die städtischen Ordnungsdienstler umfahren ...
Albert Oblinger, Augsburgs bekannter Koch und Hotelier, erklärte einer Touristin, wie man sich mit einem Spatzenhobel einen Parkplatz schaffen kann ...



Wirt Mario von den Paritäts-Stuben beim Fischertor wurde beim Lesen ertappt: "Bin ich da wirklich drin, in dem neuen Augsburg-Krimi Afras Wunderbalsam?"


Deftige Brotzeit: Wieder mal der Bestechungsversuch eines Augsburger Gasthauses, um einen Kokurrenten in unserem netten Blättle übel anschwärzen zu lassen. Jetzt futtern
wir das erstmal auf ...



Manche bringt was um die Ecke, manche bringen was um die Ecke ...
Posted by Picasa