Dienstag, 22. September 2009

Die einen so, die anderen so - durch Augsburg!



Mit der Hochzeits-Drahtesel-Kutsche zum Hochzeits-Mahl im Grünen Bäumle, am Augsburger Schmiedberg, ließ sich ein frisch getrautes Paar von einem zünftig gekleideten Pedal-Ritter transportieren.



Mit Kinderwagen, Trommeln und Tröten marschierte heute mit viel Trara und Tammtamm ein längerer Demo-Zug durch Augsburg. Die Leute demonstrierten gegen eine Giftmülldeponie. Es geht um die umstrittene Schlackendeponie in Holzheim, Landkreis Donau-Ries. Die Lechstahlwerke wollen hier eine Schlackendeponie einrichten. Ganz Holzheim zog deswegen vom Rathausplatz zum Dom und dort an der Regierung von Schwaben voprbei, die für die Giftmüllschlacke verantwortlich sein soll. Auf den Demo-Fahnen war von "illegaler Sterbehilfe" und irgendwelchen Amigo-Geschäften zu lesen.

---------------------------------------
Achtung! Wir übernehmen absolut keine Gewähr für die Richtigkeit dieser Meldung!

Augsbürger sammeln jetzt wieder: Kaschdamobbele!



* Manche Augsbürger schenken ihrer Freundin oder ihrem Freund eine schöne glatte Kastanie zur Erinnerung an einen schönen Herbstspaziergang. Manche schleppen die Kastanien, die im Herbst von den Bäumen plumpsen und am Boden aufplatzen, sackweise in den Zoo zum Füttern von Wildschweinen, manche basteln daraus Schmuck oder Spielzeug, manche bereiten damit Tee  zu.

* Die abgebildete Augsbürgerin sammelt die braunen Dinger und legt sie in der Wohnung in den Schrank, sagt sie. Warum? Gegen die Motten?

Noch was: Der Datschi-Lyriker Wolfgang Magg hat mal einen kleinen Gedichtband mit dem Augsburger Namen für Kastanie verfasst: "Kaschdamobbele".

---------------------------------------
Achtung! Wir übernehmen absolut keine Gewähr für die Richtigkeit dieser Meldung!

Ukrainisches Geputze?



Bild: Ist das jetzt auch unsere ukrainische Putzfrau, die am September-Ende den Augsburger Plätscher-Augustus und seine nackten Brunnenweiber zum Einpacken über den Winter herrichtet? Hat sie noch einen Nebenjob? Das müssen wir sie mal fragen! Obwohl, unsere ukrainische Putzfrau hätte sich von den Bronzemädels bei der Arbeitskleidung besser inspirieren lassen, hoffen wir.

---------------------------------------
Achtung! Wir übernehmen absolut keine Gewähr für die Richtigkeit dieser Meldung!

Lachhafte Datschi-Rindviecher?



Augsburgs Satiriker-Duo Herr und Frau Braun greifen wieder die Lachmuskeln der Datschiburger an. Sie sind heimatlich kostümiert auf den Plakaten für ihre neue Show "Rindviecher aus der Region" zu sehen. Premiere ist am 3. Oktober 2009 um 20:00 Uhr im Stadtwerkesaal Augsburg, wo dann weitere Abende mit den beiden Satire-Kanonen folgen. P.S. Ist es Zufall, dass auch Frau Braun auf dem Plakat auch mal zeigt, was sie so vor der Türe hat, nicht nur bestimmte CDU-Ladys?

P.S. Wir haben gehört, der Vorverkauf zu den begehrten Braun-Satire-Karten ist im Augsburger Taschenbuchladen, im Färbergässchen, zwischen Fielmann und Karstadt.

Eine weniger?



Diese bekannte Augsbürgerin, aus Pfersee, wurde vom Wahlwerbungs-Auto eines Augsburger Politikers vom Radl gefahren. Jetzt muss sie ihr Rad schieben, wegen den Schmerzen. Da ist es doch kein Wunder, wenn am kommenden Sonntag schon wieder eine weniger zum Wählen geht, oder?

---------------------------------------
Achtung! Wir übernehmen absolut keine Gewähr für die Richtigkeit dieser Meldung!