Freitag, 5. November 2010

Augsburger Allianz-Kunden empört:" Ich finanziere doch nicht den Gribl-Schmarrn!"

Bild (Augsburger Sonntagspresse Ausschnitt): Stadtoberhaupt und Versicherungs-Vertreter vereinen sich im Kampf gegen das Tunnel am Augsburger Kö: Ärger steht an! Allianz-Kunden wollen kündigen! Was sagt die Allianz-Zentrale zu Schranks "Gschmäckle-Aktion", die viel Aufregung und Kündigungen verursachen kann?

Nach dem Lesen unserer Meldung über die Unterstützung von Kurt Gribls Anti-Tunnel-Aktion durch den Versicherungsvertreter Thomas Schrank, von der Augsburger Allianz-Versicherung, erreichten uns ziemlich schnell empörte Mails von Augsburger Allianz-Kunden.

Wir veröffentlichen einige dieser Protestbriefe gegen Gribl und Schrank:

"Ich finanziere als Allianz-Kunde doch nicht den Gribl-Schmarrn ..." (M. Rs-Ss)

"Was soll der Käse? Das ist doch eine Gschmäckle-Aktion! Wird Augsburg jetzt von einem Versicherungsvertreter regiert? Schamlos! Hat denn dieser Herr Gribl noch alle Tassen im Schrank?" (Volker S.)

"Ungeheuerlich ist diese Vorgehensweise! Ich bezahle doch nicht als Allianz-Kunde die Träume des Herrn Gribl! Ich werde meinen Vertrag mit Allianz kündigen." (Manfred M.)

"Für mich ist das unglaublich. Wenn Allianz den Augsburger OB unter die Arme greift, dann kann ich nicht tatenlos zusehen. Ich werde bei Herr Schranks Vorgesetzten scharf gegen diese Machenschaften protestieren!" (Dr. Tobias G.)

"Ich schäme mich für Augsburg! Wie konnte es soweit kommen, dass die Stadt am Tropf einer Versicherung ist? Furchtbar!" (Sonja v. R)