Dienstag, 14. Februar 2012

In Not: Augsburgs originellstes Radio ...

Hier ist der Hilfe-Ruf von Augsburgs originellstem Sender: Radio Cisaria:

"Fakt ist: Nach dem Wochenende 25./26. Februar gehen im RCI-Sendestudio die roten Lampen aus (natürlich wird es Finals geben) und die RCI UG wird aufgelöst.

Nachdem nun aber viele von Euch, wohl die meisten, sogar eine finanzielle Unterstützung signalisierten, damit es danach wieder weiter geht, haben sich die RCI-DJs dazu entschlossen sich an die Seite der Hörer zu stellen und mitzukämpfen, auf dass die Idee eines unabhängigen Unterhaltungsradios nicht mit RCI stirbt! Wenn es tatsächlich gelänge, erfolgreich für die nach diesem WE zum Verkauf stehende Sendeanlage mitzubieten, dann wird es auch gelingen wieder ON AIR zu gehen. Der Sender mag dann nicht mehr RCI heißen, aber vor den Mikros werden wieder sitzen: der Fabi und der Raf, die Judith, der Daniel, Schröder, Angelo & Michl, tobber ... 



Und darum haben wir Eure Idee aufgegriffen und ein Konto für Eure Unterstützungszahlungen eingerichtet:

Tobias Berndt
Kontonummer: 0264054249
Bankleitzahl: 720 200 70

DAS IST KEINE SPENDE! Es gibt demzufolge auch keine Spendequittungen. Es ist tatsächlich eine Unterstützungszahlung, um auf die Sendeanlage zu bieten. Sollten wir dabei scheitern, werden wir die einzelnen Beträge wieder zurücküberweisen ... selbst wenn das etwas dauern sollte. Natürlich beteiligen sich auch die Redakteure und Moderatoren daran, das ist doch ganz klar!

Und nochmal: HABT DANK! Wir sind alle ganz überwältigt, wenn wir in unser Gästebuch schauen. Na dann, auf dass es uns gemeinsam gelingt etwas zutun für gute Musik und freies Radio damit es möglichst bald wieder heißt: Tune in and TURN ON! EUER, tobber."

Hier ist mehr Information: http://www.radio-cisaria.de/

Patrizia macht Superschnäppchen ....

Deutschlands gigantischer Immobilien-Deal
mit Augsburger Firma




Bald ist die Immobilienfirma Patrizia, die ständig expandiert, mit dem langhaarigen Chef Wolfgang Egger, Augsburgs wichtigste Firma. Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) verkaufte ihre 21.000 Wohnungen an dieses Augsburger Immobilienunternehmen. 


Rund 60.000 Mieter sind von dem Eigentümerwechsel betroffen. Mit 1,435 Milliarden Euro handelt es sich um Deutschlands größten Immobiliendeal seit rund dreieinhalb Jahren. In einem monatelangen Kopf-an-Kopf-Rennen hatte die Gegenseite, das so genannte Baden-Württemberg-Konsortium, um die überwiegend in Baden-Württemberg gelegenen Immobilien gerungen. 


Mehr Information dazu: http://www.swr.de/nachrichten/bw/-/id=1622/nid=1622/did=9286354/1a2tbw6/






Bild: Patrizia hat in Augsburg seinen Sitz gleich beim Theater, an der Kreuzung Fuggerstrasse, Volkhartstrasse, Prinzregentenstrasse, Karlstrasse, die auch Kennedy-Platz genannt wird, was kaum einer weiß. Patrizia scheint den alten Fuggern immer näher zu kommen ...