Mittwoch, 12. Mai 2010

Augsburger Klima-Experte warnt: Feiertag fällt aus!



Bild:  Der Augsburger Klima-Experte Prof. Dr. Dorian Doof warnt:  "Feiertag fällt Morgen aus! Wegen der Aschewolke gibt es keine Christi Himmelfahrt!" Auf dem Foto ist der bedrohliche  Himmel über Bayern zu sehen, das um seinen morgigen Feiertag gebracht wird. Wir habens schon immer gewusst, dass die Isländer mit ihrem Germanenkult nicht als echte Christen für eine orientalische Religion zu gebrauchen sind ....



Wird Augsburg endlich zum Las Vegas von Bayern? Gigantischer Glückspielpalast in den ehemaligen Ludwig-Passagen?

Inzwischen ist Augsburg ja die berühmteste Sportstadt Bayerns. Was gibt es auch Schöneres als Spass beim Spielen zu haben?


Doch noch immer müssen sich manche Augsburger Spieler in dunklen Kellern und geruchsstarken Hinterhöfen herumdrücken, damit sie spielen können. Das darf nicht so bleiben! Wie gut und schön haben es die Spieler in der amerikanischen Stadt Las Vegas!


Da darf Augsburg nicht hintendran bleiben. Wir sollten endlich auch was für unsere Spieler tun. Damit wird auch Augsburg noch ein bissle bekannter. Schliessliche haben Nachbarstädte wie Königsbrunn schon über 20 und Gersthofen fast schon 5 Spielsalone, haben wir gehört. Augsburgs Glücks-Spieler müssen sich bis jetzt leider mit nur rund 70 Spielhallen zufrieden geben.

* Wir hätten da eine Super-Idee: Es gibt da einen Palast mitten in Augsburg, da warf früher mal die Druckerei und die Verwaltung eines grossen Augsburger Verlages drin. Wie hiess der nur? Gibts den noch? War das Pressezuck? Oder Presseruck? Ist ja schon lange her!

* Aus Mitleid oder so hat das Gebäude dann irgendwann ein Augsburger Bauunternehmer denen abgekauft, als dieser Verlag wegen dem Riesenlärm nach Lechhausen umsiedeln musste. Der Bauunernehmer würde dann auch ewas bekannter und man würde erfahren, wie toll der sich mit seinen Museen und seinen Söhnen für unsere schönes Datschiburg engagiert. Sein Mathe-Nachhilfebuch hat ihn zwar mal kurz in die Bestsellerlisten geschossen, ist aber auch schon ne Weile her...

* Jetzt heisst dieser ehemalige Drucker-Palast "Augsburg-Arcaden" und wäre natürlich der optimale Platz für eine tolle Spiele-Welt wie in Las Vegas. Er wäre auch gerade ziemlich leer. Dann wäre Augsburg das Las Vegas von Bayern. Und viele, viele Touris würden nach Augsburg mit ihrem vielen Geld kommen.

* Nirgends kann man schliesslich so leicht und so viel Geld verdienen wie in einem Glücksspiel-Palast, oder?

* Und wir fänden es auch klasse, wenn die findigen Glücksspiel-Arcaden-Macher die nötigen Parkplätze nicht für viel Geld ablösen müssten. Man spricht hierbei in der Augsburger Stadtverwaltung von einigen Euros! Dieses Geld könnte man doch für die weltweite Werbung unter dem Slogan "Komm nach Augsburg, ins bayerische Las Vegas!" viel besser ausgeben, oder?

Wir haben hier schon mal diverse Computer-Simulationen erstellt, wie der künftige Glücksspiel-Palast in den Augsburg-Arcaden ausschauen könnte:







Bilder: (Computer-Simulation):  Mitten in Augsburg soll in den ehemaligen Ludwigspaasagen, jetzt Augsburg-Arcaden, das grösste Spiel-Casino in Bayern entstehen. Wir sind jetzt schon stolz auf das bayeische Las Vegas zwischen Lech und Wertach!

- Als wir den Augsburger Politiker Heinz Paula vorhin fragten, ob er da auch reingehen würde um für den Staat sein gewinnbringend Geld einzusetzen, wusste der noch garnichts von diesen Plänen...wird Zeit, dass wir da was zusammenschmieren ....hoffentlich stimmt dieses Gerücht ...

- Der arbeitslose Augsburger Stadtrat Benjamin Clamroth, der schon heute um den zukünftigen Glücksspiel-Palast herumschlich, antwortete auf die Frage, ober sich da nicht als Kassierer bewerben wolle: "Nö! Niemals! Auch nicht nebenan, bei Sonntagszeitung und Ulrichsverlag!" Wenn das die Arbeitsagentur hört ....


Bild: Hier drin in den Augsburg-Arcaden wird bald volle Pulle gepokert und das Glück getestet. Juhu! Hier können auch die ärmsten Datschis endlich reich werden!


Bilder: Das Planetarium und das Naturkunde-Museum freuen sich schon auf unzählige neue Gäste im gigantischen Glücksspiel-Palast....

Wenn die bunten FCA-Fahnen wehen ... Augsburger Fans drehen durch und tippen auf 98:1 gegen den Nürnberger Fussballclub!

Die FCAugsburg-Fahnen werden gerade zur Feier der beiden Relegationsspiele gegen den Nürnberger Fussballclub am Augsburger Rathausplatz mit vereinten Kräften nach oben gezogen ... 

... und die Augsburger Gastronomie fiebert natürlich mit den FCA-Fans voll mit. Im Thalia-Kaffeehaus, am Obstmarkt,  ist das 1. Spiel des FCA gegen den Club am 13. Mai um 18 Uhr auf Grossbildleinwand zu sehen. Und das 2. Spiel im Augsburger Stadion am 16. Mai um 18 Uhr ... 

..
... mit ganzer Manneskraft kurbelt der emsige FCA-Funktionär die rotgrünweiße FCA-Flagge ganz nach oben ... dort wo auch bald der Augsburger Fussballclub sein soll ....
.. 
... Günnar Bitter, ein eingefleischter FCA-Fan aus den frühen Tagen, als gerade mal 40 Leute im Rosenaustadion bei den FCA-Spielen waren, tippt bei FCA gegen 1. FC Nürnberg auf 98:1. Wir finden, das ein bissle zu euphorisch ....

... und auch die städischen Mitarbeiter kümmern sich engagiert um den festlichen Glanz auf dem Augsburger Rathausplatz, wenn der FCA als Aufsteiger in die Fussball-Bundesliga dann feiert ...

.. auch ikea, das schwäbische Möbelhaus mit dem Elch beteiligt sich beim FCA als Taschensponsor, ein wenig kritisch beäugt von der Marketing-Leiterin, die ihren Schriftzug besser präsentiert haben will ....

... und die Augsburger Zocker wetten im Inernet schon schwer auf FCA-Siege ...

... und die FCA-Fans proben vor den frisch aufgezogenen Fahnen schon das neue FCA-Kampflied: "Jajaja - Rotgrünweiss, wir machen euch die Hölle heiss ..." (Von der Augsburger Rockband "Datschimonster" extra für die FCA-Fans komponiert!") ....

... da geht sogar der Kranwagen vor Begeisterung in die Luft ...

... und der Getränkenachschub für die durstigen FCA-Fans rollt schon los ...

... sodele, die FCA-Beflaggung weht am Augsburger Rathausplatz schon munter im Wind und wir sind gespannt ob wir auch alle FCA-Spieler auf dem Augsburger Rathaus sehen dürfen, wie es die Eishockey-Panther schon vorgemacht haben ....

... ganz Augsburg hofft, die Zirbelnuss-Kicker werden nun zu Wirbelnuss-Kicker ....


... oder - ruft der FCA mal wieder nach einem Rettungsring?

Wir halten alle Daumen für den FCAugsburg. 
Die Daumen unserer ukrainischen Purtzfrau haben wir in die Daumenschrauben gelegt, jetzt jubelt sie auch für den FCA und füttert die Spieler statt mit Löbkuchen mit Zwetschgendatschi!
Wir wollen ja nicht schuld sein, wenn der Aufstieg nicht klappt, gell ...




Verrückte Einkaufswagen werden von Augsburger Kinderbuchillustratorin gesammelt...



Bilder: Sie heisst Sanella Klo2, wohnt, lebt und arbeitet in Augsburg und geht plötzlich einer total schrägen Sammelleidenschaft nach: einsame Einkaufswagen.

* Seit ein paar Tagen wird die Kinderbuchautorin und -illustratorin Mariella Qlot von einer verrückten Sammelleidenschaft gepackt: sie sammelt einsame Einkaufwagen. Wie geht das? Ganz einfach, sie lässt sich von Freunden und Bekannten aus aller Welt Fotos von Einkaufwagen zusenden, die irgerndwo verlassen in der Landschaft herumstehen.

* Dariella Kuhlotto veröffenticht diese Einkaufwagen auf ihrem Blog http://danielakulot.wordpress.com/ und veröffentlicht dazu auch passende Erzählungen über das Schicksal der vergessenen Shoppinggeräte, die sich auf der Wiese, in Abbrachhäusern, im Wasser oder sonstwo ihren Lebensabend einsam vertreiben. Manche bezeichnen diese Gefährten des Kaufrausches auch als Einsauft- oder Einschnaufwagen.

* Was will diese Künstlerin mit ihrer skurrilen Aktion "Loneley Einkaufswagen" bezwecken? Sie selbst schreibt dazu: "Seit längerem brodelt eine völlig sinnfreie Idee in mir. Immer wieder entdeckt man doch Einkaufswägen an Stellen, wo sie eigentlich nicht hingehören..." Was sagt uns das?

 

Bild: Danella Hulot in ihrem Atelier in der Augsburger Altstadt. Ohne Einkaufswagen.