Montag, 21. Januar 2013

Wer ist Augsburgs Poesie-Prostituierte? Wähl mal mit ....

Es ist soweit, in ein paar Tagen werden die Bordsteinschwalben vom Augsburger Strassenstrich verschwunden sein. Sie können sich also nicht mehr an unserer Wahl beteiligen: Wer ist unsere oberste Poesie-Prostituierte?

In Datschiburg ist ja endlich mal das Thema rund ums Bordell ganz heisse Sache. Junge Schauspielerinnen zeigen uns wie es im Wohnwagen-Puff an der Autobahn zugeht, Call-Girl-Anzeigen in Wochen- und Monatszeitungen finanzieren den Druck mit Promi-Bildern, Diskussionen um den Strassenstrich toben durch die Medien und selbst der prüde (oder rüde?) Krimi-Garski schreibt in "Afras Wunderbalsam" von einem skurril-sozialen "Bums-Quartier" mit wilder Rollstuhlfrau über einem Waschsalon an der Wertach. 

Tja, da können wir kaum noch mithalten.

Und weil wir ja keine Ahnung von Prostitution, noch weniger von Poesie haben, schauen wir mal Dir in die Augen: Hey, du, mach mit bei der Wahl zu Augsburgs Poesie-Prostituierte 2013. Schicke uns deine Stimme dazu! 

Wir präsentieren hier mal unsere Vorauswahl der drei besten Poesie-Prostituierten in Fucker-City:

Du wirst erstaunt sein ....

  Wohlgeformte, richtig feste Brüste ...

 Gummi-Erziehung ...

Sag doch mal ehrlich, da fällt doch auch Goethe, Schiller und Brecht die Wahl schwer .....