Donnerstag, 27. September 2018

Augsburg ist bleed ... EAV darf nicht auf der Freilichtbühne spielen ... Da lacht ganz Deutschland



Wo ist denn da unsere Pop-Beauftragte? fragt sich wohl der Konzert-Veranstalter Lothar Schlessmann von Hello-Concerts, als er wieder eine Absage für ein tolles Konzert mit der berühmten  österreichischen BAnd "Ersten Allgemeinen Verunsicherung" auf der Augsburger Freilichtbühne bekam. "Da lacht ja ganz Deutschland!", sagen Augsburgs Pop-Musiker.

"Angeblich soll Augsburg ja seit OB Kurt Gribls Amtsantritt mit den Werbetrommeln der Werbeagentur Mies & Malad aus dem Dornröschenschlaf erwacht sein. Oder war es doch schon zur 2000-Jahr-Feier 1985? Egal, jedenfalls sehen wir Augsburg spätestens damit wieder im tiefen Provinzschlaf versumpft!", behaupten Augsburger Kultur-Experten. 

Schlessmann schreibt uns: Zwar haben wir wieder versucht ein solches Highlight wie die EAV zu ihrem Abschiedskonzert auf der Freilichtbühne Augsburg stattfinden zu lassen - aber das Kulturreferat schreibt: "wie bereits im letzten Jahr kommuniziert, können wir die Freilichtbühne aus verschiedenen rechtlichen Gründen nicht für Fremdveranstaltungen vermieten.

Der Kulturausschluss hat darüber in der Folge einen eindeutigen Beschluss gefasst. Insofern wird auch für 2019 keine Möglichkeit zur Anmietung bestehen."
 
Die Gemeinde Mering freut sich sehr, das nun schon bewährte Veranstaltungsgelände Am Badanger für die gehobene Erwachsenenunterhaltung der EAV zur Verfügung zu stellen. 

"Augsburg darf dann endgültig seine Ruf als Pop-City an den Nagel hängen", wird hämisch in der Augsburger Szene gesagt.
Kluge Augsbürger versuchen dieses dubiose Verbot zu erklären: "Vielleicht hätten die EAVler was Gemeines über den alten Blutsauger Jakob Fujgger der Reiche gesagt? Dem jetzt auch die Freilichtbühne gehört?"

Unsere ukrainische Putzfrau singt darum zusammen mit der EAV: 
"Augsburg ist ja so furchtbar bleed,
Drum EAV nach Mering geht!"



- - -



1000 Jahre EAV – Alles ist erlaubt  

Unter diesem Motto wird die Erste Allgemeine Verunsicherung (E A V) 2019 zum 40jährigen Bühnenjubiläum  ihre Abschiedstournee begehen.
Die Erfolge der bekannten österreichischen Band sprechen für sich. Sie können auf eine Karriere mit weit über 1000 Konzert-Auftritten in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Liechtenstein und Tschechien, auf über 10 Mio. verkaufte Großtonträger, 20 Top-10 Alben in Österreich/Deutschland/Schweiz und auf unzählige weitere Auszeichnungen zurückblicken.  Mit ihren Single-Hits wie “Küss die Hand, schöne Frau”, “Ba-Ba-Banküberfall”, “Ding Dong”, “Samurai” und “An der Copacabana” mischten sie in den 80er und 90er Jahren die deutschsprachige Musikszene auf und feierten fulminante Erfolge.  Diese, - und auch die  weniger lustigen, sozialkritischen Lieder wie “Burli”, “s‘Muaterl” oder “Eierkopf-Rudi”, werden bei der Abschiedstour sicherlich  nicht  fehlen. 

UNTERHALTUNG MIT HALTUNG

1977 wurde die Band von Thomas Spitzer einst als anarchistisches, linksliberales Musikrocktheatergegründet. Während man im fernen Ausland schnell einen  gewissen Bekanntheitsgrad hatte, kannte man sie in der österreichischen Heimat  anfangs noch nicht. Das änderte sich mit dem dritten Album und dem dritten Sänger und heutigem Erfolgsentertainer Klaus Eberhartinger, für dessen schnelles Mundwerk man den musikalischen Stil der Verunsicherung abwandelte. Mit “Alpenrap” und “Afrika” fiel der Startschuss der kommerziellen Karriere. 

DAS BESTE KOMMT ZULETZT

2019 nimmt die Verunsicherung nun Abschied von ihrem Bühnenleben. Was gut begann soll würdig enden-  dazu gehört auch die schönsten Hits und Klassiker der Verunsicherung zu präsentieren. Die Zuschauer erwartet ein kurzweiliges Programm mit Allem was die Satiriker zu bieten haben. Unterhaltsame und emotionale Rückblicke in alte Tage sowie neue Lieder werden Liebhaber von Kabarett, Rock, Pop und Sämtlichem was dazwischen liegt begeistern. 

...Trinkt’s auf uns irgendwas und seid’s net zwider!
Was vorbei is‘, des is vorbei!
In der Höll drunten seh‘ ma‘ uns wieder...
Da Teufel hat noch a boa Platzerl frei!
              1000 JAHRE EAV  


Sa. den 27.Juli 2019

MERING

    Am Badanger
Open Air

  Einlass 18.00 h  
Beginn 20.00 h


VVK  € 40,-- plus Geb. 
Tickets ab sofort bei der Gemeinde Mering, Augsburger Allgemeine Kartenservice,  www.eventim.de  und an allen bekannten Vorverkaufsstellen