Montag, 6. April 2020

Bundesliga-Kicker als Spargelstecher?

Der löbliche Bundeshometrainer.

Der Augsburger Bundeshometrainer Arno Löb will den geplagten Spargelbauern helfen: Die Mannschaften der beiden ersten Bundesligen, die durch die Corona-Pandemie nicht spielen dürfen, könnten zum Spargelstechen aufs Land kommen, falls die Bauern ihre Äcker mit Bandenwerbung einfassen würden, um so den Vereinen wenigstens die Fernseheinnahmen zu erhalten. 

Derweil bietet das Hamburger Modeunternehmen MANN bleibt MANN an, das früher in Augsburg ansässig war, die Frauen und Verehrerinnen der Fußballstars im Nähen von Spezialspargeltaschen für jeweils 1 kg zu unterrichten. 

In den Augsburger Ateliers der Firma könnten so aus den alten Trikots der Sportler begehrte Souvenirs entstehen. Auf dem Flug von Augsburg nach Hamburg in ihrem Privatjet hat die umtriebige Unternehmerin bereits eine erste Bleistiftskizze dazu gezeichnet. Als weitere Verwendung dieser Spargeltaschen ist ihr Einsatz als Atemschutzmaske angedacht.

Übrigens: das Foto des Trainers Löb zeigt, wie sich die Optik unserer Männer verändern wird, wenn sie drei Monate nicht mehr den Frisör aufsuchen können.

Trikots für Spargeltaschen und Atemschutzmasken?