Freitag, 24. Januar 2020

Schande versteckt?


Wir haben einfach zu viel Bäume in der Stadt. Da müssen ja dauernd die Autos weichen ...
Die #Baum-Gedenkstätte am Augsburger #Brechthaus war wohl jemandem ein Dorn im Auge. Gestern gesellten sich noch weitere Grablichter dazu, heute waren sie weggeräumt. Aber von wem?

Von der Stadtverwaltung Augsburg, die nicht möchte, dass Passanten oder gar Touristen auf ihre klammheimlich vollendeten Tatsachen aufmerksam werden?

Oder von einem der solventen Saubermänner, die die Altstadt sukkzessive aufkaufen und jammern, weil sie mit dem SUV nicht um die Ecke kommen?

Der Baum wurde nämlich schon zu Lebzeiten verstümmelt, da galten wohl Äste als Gefahr für die immer mehr und größeren Dreckskarren, welche die Gassen verstopfen und die Luft verpesten. "Historische Fotos" findet man mit den Suchbegriffen "brechthaus augsburg".

Neues Stadtwappen


Nach der Stadtratswahl soll das Augsburger Wappen aktualisiert werden, fals die Roten, Schwarzen und Grünen gewinnen: das bewährte paritätische Regierungsbündnis wird dann dauerhaft im Wappen sichtbar: Schwarz-Rot-Grün.

Hoffentlich sagen dazu auch alle "JA"?