Mittwoch, 16. März 2011

Wird das Augsburger Kultur-Magazin "Lauthals" wegen Papst-Schmähung verboten?


Die neue Ausgabe des Augsburger Kultur-Magazins "Lauthals" soll nach unseren Informationen verboten werden. Einflussreiche kirchliche Kreise in Augsburg erregen sich über den Satz "auf den Papst wird geschissen", der aus der Feder des Schriftstellers Johannes Witek stammt.

Ausgerechnet auf Seite 66 befindet sich das umstrittene Gedicht mit dem schlimmen Satz über den Papst in dem Gedicht "Worauf alles geschissen wird". Auch auf den Bundespräsidenen wird laut Witek "geschissen".

Wie wir aus gut informierten Kreisen in der Augsburger Justiz erfahren haben, wird schon über eine Beschlagnahmung von "Lauthals" Nummer 4 von einigen Personen nachgedacht.

Weitere Autoren wie Florian L. Arnold, Sylvia Beyerle, Lukas Born, Eberhard Dahms, R. Dengler, Ludwig Feuerbach Michael Friedrichs, Andreas Hirsch, Alexander Huckfeldt, Guido Immler, Nontira Kigle, Pit Kinzer, Volker Kirschner, Cornelia Kopsell,Thomas Laschyk, Peter Neumann, Nadine Raffler, Gerhard Rampp, Albrecht Rau, Dominik Renz, Renate Sattler, Simon Schwager, Christine Stettner, Michael G. Symolka, Andreas Wiebel, Florian Wyrtiki und Christin Zenker gehören zum Schreiber-Team um Herausgeber Reinhard Gammel.

Noch ist nach unseren Recherchen dieses verbotsgefährdete "lautlos" noch in den Augsburger Buchhandlungen für 5,- Euro erhältlich.

Präsentiert wird das neue "Lauthals", falls es noch möglich ist, in der 
Buchhandlung am Roten Tor,
Kirchgasse, Ecke Spialgasse (im Ulrichsviertel, bei der Puppenkiste)
mit einigen "Lauthals"-Autoren am

Samstag, 2. April 2011 / 20:00 Uhr
Eintritt frei!



Bild: Der Beweis, die Zeile "auf den Papst wird geschissen", auf Seite 66 von "lauthals", die viele Kirchenleute gerne verbieten lassen würden. Autor ist Johannes Witek.


PS.: Unsere ukrainische Putzfrau regt es am meisten auf, dass auch "auf die Liebe geschissen" wird ...


Bild: In "Lauthals" ist der Schmäh-Poet Johannes Witek zu sehen. 

Experimentieren bis die Farbe kocht ...


Gabriele Bittner ist mit ihrem Atelier für Malerei und Grafik in die Augsburger Ballonfabrik gezogen. Der neue Kulturplatz an der Wertach, bei der Dieselbrücke. Dort macht sie jetzt auch Workshops mit Aquarell und Experimente mit Acryl-Farben. 

Wer Lust auf Buntes hat, ist bei Gabrielle Bittenr genau richtig - und der Frühling macht sowieso viel Lust auf Farben.

Man findet Gabriele Bittner und ihr helles Atelier im 2. Stock der Ballonfabrik, im Raum Nr. 208. Einen Termin kann man mit ihr unter der Handynummer 0173-5909300 ausmachen. Die Ballonfabrik ist in der Austrasse, ganz hinten.

Der Zauber des Orients ...


Bild: Der Zauber des Orients gastiert bei uns. Magie und Bauchtanz locken die Zuschauer unweigerlich an.

* "Mystik des Orients" nennt sich die Veranstaltung von Magier Randy mit einer tollen Bauchtanz-Show mit dem Ensemble "Hadiyyah - Orientalische Tänze".

* Das Tanzensemble „Hadiyyah“ wurde im Februar 2006 gegründet. Die professionell ausgebildeten Tänzerinnen Ahjura Mey, Kalila, Yildiz und Zaiba vermitteln dem Publikum mit ihren eigenen Choreographien Begeisterung und Freude am orientalischen Tanz.

* Ihr Repertoire erstreckt sich von folkloristischen, traditionellen und klassisch-orientalischen bis hin zu modern, mystischen und experimentellen Tänzen. Die Flexibilität der Tänzerinnen zeigt sich auch in verschiedenen Kombinationen mit Duo- und Trio-Choreographien. Ästhetik, kulturelle Hintergründe und Lebensfreude im Tanz stehen im Mittelpunkt ihrer Darbietungen.

* Susanne Rieder baut dazu einen ganztägigen Bazar mit Bauchtanzzubehör auf.






* Magier Randy wird dazu seine Mental-Magic-Show präsentieren. In einer ca. 30minütigen Show präsentiert RANDY eine Mischung aus ,,Magischen Vorhersagen" - ,,Gedankenlesen" - ,,PSI-Phänomene", "Mental-Effekte" - "Telepathie" und ,,Quiz-Magie" bei der er sein Publikum stets als Medium bzw. Teilnehmer mit einbezieht. Die Zuschauer werden nicht nur staunen und lachen, sondern manchmal auch fassungslos aus Bewunderung vom Unmöglichen fasziniert sein! Seine 25-jährige Profi-Erfahrung spricht für ihn!


Bild: Magier Randy feierte sein zweifaches 25jähriges Bühnenjaubiläum als Show-Profi.