Samstag, 13. August 2011

Super: Endlich muss Augsburgs OB Gribl bald nicht mehr in Sünde leben ...










Supergerücht: Es gab natürlich viel Gelächter in der Kanzlei der Augsburger Scheidungsanwaltkanzlei Schmalz & Schmelzer, als bei den Gesprächen zur Scheidung von Sigrid Einfalt von ihrem Mann Klaus Einfalt, die Anwälte den Klaus Einfalt immer wieder als Kurt Gribl ansprachen. (Bilddokumente: Augsburg-Journal, SHA)

Unsere urkainische Putzfrau meint dazu: "Verstehe ich ja nicht, wo sich der Kurt Gribl und der Klaus Einfalt überhaupt nicht ähnlich schauen."

Wir hoffen innig, dass dieses Gerücht endlich einmal stimmt und Sigrid Einfalt, die bisher als noch verheiratete Frau mit dem ehrlichsten, christlichsten und treuesten Augsburger OB aller Zeiten das Schlafzimmer in Sünde teilen musste, endlich von ihrem Ehegatten Klaus Einfalt geschieden wird.

Wir hoffen natürlich auch, dass diese Scheidung für den Architekten Klaus Einfalt keine Nachteile hat und er immer wieder von der Stadt Augsburg ein paar Superaufträge bekommt. Allerdings war aus der Kanzlei des Scheidungsanwalts zu hören, dass Klaus Einfalt in die Scheidung von seiner kinderlieben Frau nur einwilligt, wenn er die Tramlinie 8 durch Augsburg planen darf.
Posted by Picasa

Datschi-Bildla








Posted by Picasa