Sonntag, 20. Oktober 2013

Grübl entthront Kinderberger als Pechhauser Wettergott ....

Bei der Ansprache von Augsburgs OB Dr. Gurt Grübl zur Kirchwei-Eröffnung in Pechhausen wurde vielen klar, dass der Stadtrat und Landtagsabgeordnete Johannes Kinderberger nicht mehr viel in seiner Heimat Pechhausen zu lachen hat. Auch wenn er vor paar Tagen zum Staatssekretär fürs Wetter erhoben wurde.
Foto: Die flotte Dame am linken Bildrand, wartete am neuen Pechhauser Thron von Gurt Grübl, um ihm ein Pflaster für den kommenden Wahlkampf zu überreichen. Angeblich hat sie es nicht aus der Pflasterwüste um den Kö herum geklaut.

Grübl erklärte zur Kirchweiheröffnung im Augsburger Stadtteil rechts des Lechs, auf der bayerischen Seite, dass er ab sofort die Herrschaft über Pechhausen übernommen habe und es nur ihm zu verdanken sei, wenn "hier und heute so ein Kaiserwetter herrsche!"

Damit war Johannes Kinderberger, der König von Pechhausen, samt seinem Polit-Clan aus dem Rennen. Von Grübl total entmachtet!

Satelliten-Bild: Die geballte Augsburger CSU-Macht bei der Pechhauser Kirchweih-Eröffnung. Kinderberger wurde von Grübl entthront und verbannt. Schwänzle und Kleber sind vom Umsturz überrascht.

Als sich Bernd Schwänzle und Johannes Kindererger im nächsten Biergarten, neben dem "Bermuda Dreieck", beim Schley Tobi über Grübls Machtübernahme beschwerten, war der gerade dabei, mit zwei leckeren Kirchweihgänsen dem Zähhofer eine SMS zu schreiben: "Vorsicht Horstl, gleich kommt der Grübl in den Münchner Landtag und übernimmt als neuer Wettergott den weissblauen Himmel samt Regierung! Und vergiss nicht, von wem due diese Warnung bekommen hast."

Stefan Schiefer, der unter einem roten Schirm am Schlössle, mit seinen Genossen residierte, war voll des Lobes für Grübl: "Wenn der so weitermacht, bringt er bald den Schwänzle und Kinderberger ins Grab!"

Unsere ukrainische Putzfrau meint: "Mir kamen die Tränen als Grübl bei seiner Eröffnungsrede zur Pechhauser Kirchweih den Anwesenden verriet, dass er von einem Bauernhof kommt, auf dem er noch in seiner Jugendzeit Latein mit Kassettenrecorder gelernt habe."
Bild: Der Schley Tobi mit knusprigen Krichweihgänsen. Konnte er Schwänzl, Kinderberger und den Zähhofer wirklich über den Herrschaftsverlust hinwegtrösten?

Damit wissen nun alle Datschis: Grübl kommt aus keiner "Tierschinder-Familie" wie manche bösartig streuen (Viehhändler oder sowas), und ihn gerne samt seiner Familie verleumden wollen, sondern aus einem nachhaltigen Bio-Bauernhof, auf dem feinknollige "Terrae Tuber" angepflanzt werden. Und das soller er sogar immer die grössten haben ....  

Wie ist das gemeint? Katzenbraten und Fisch?

Tja, so ein besonderes Speise-Angebot sieht man in Augsburg selten, gell. Beim Italiener "Dragone", gegenüber der Kirche zum Heiligsten Erlöser, sahen wir ein Super-Essen auf der Kreidetafel: "Heute frische Muschi und Fisch!" 

Bei "frischer Muschi" denken wir Datschis natürlich sofort an eine hübsche, attraktive, sexy Katze. Aber: Wir dachten bisher, nur die Asiaten brutzeln ab und zu eine abgezogene und ausgenommene Katze frisch auf dem Grill für ihre Gourmet-Gäste.

Wie kann das jetzt wirklich gemeint sein? Wir gehen bei dem Italiener an der Wellenburger Straße einfach mal rein und bestellen "frische Muschi"! Mal schauen, was da auf dem Teller kommt.