Dienstag, 27. Mai 2014

Schöne Liebeserklärung der AA an Gribl und Weber! Wir gratulieren! Ist die Einfalt aus dem Rennen?

OB-Geliebte Sigrid schwer eifersüchtig auf Eva?
Foto: Nicht jede kann sich da freuen, wenn zwei Menschen so gefühlvolle Blicke voller Freude austauschen.

"Na, da brauchen wir ja dieses Mal nicht auf eine Liebeserklärung über die offizielle städtische Homepage zu warten.", grinsen einige Augsburger Stadträte. "Jetzt erledigt das viel schneller und besser unsere romantischen Kollegen von der Augsburg Allgemein", grinsen wir bissle mit. 

Eva Weber, die neue Augsburger Superreferentin, ist "Die enge Vertraute des Oberbürgermeisters" formuliert die Augsburger Tageszeitung voller Gefühl die dichte Beziehung von Eva und Kurt. Man könnte schier meinen, da gehts so eng zu, da passt kein Blatt mehr zwischen die beiden.

Foto: Jetzt warten wir nur noch auf den Bericht über den gemeinsamen Ausflug von Eva und Kurt nach China - mit herrlichen Freizeitfotos beim Baden - im Augsburg Journal oder in der Sonntagspresse.


Warum gelingt uns nie so eine intim gefühlvolle Formulierung für die faszinierende Beziehung zwischen dem neuen Augsburger Traum-Paar Kurt & Eva?

Die AA drückt damit den Gribl der Weber an die Brust. "Und die Weberin hat vor ihrer Hütte mächtig was zu bieten", grinsen einige intrigante Männer in der Augsburger CSU. "Ob er da wieder rauskommt? Falls er will ..."

Wir gehören ja nicht zu denen, die wie viele andere durch die von der AA beschworene "enge Vertrautheit" von Kurt und Eva gleich ein Techtelmechtel der beiden konstruieren und als Gerücht untes Volk bringen. 

Nein, hey, du, Leserin & Leser, da ist echt nix Körperliches zwischen den beiden, bleibt mal cool, ey, unser Kurti steht wahrlich nicht auf gutgebaute Barockladys. Auch wenn sie rundum süßer und jünger daherkommt. Wie man aus seinen Casanvoa-Zeiten weiß, hat er's eher mehr mit den teeniemäßigen, fast schon knabenhaften Frauen.

Bild: Früher bevorzugte unser Kurt nicht die Frauen mit barocken weiblichen Attributen.

Nicht nur durch Eva Webers stolz präsentierte frauliche Rundungen kommt natürlich bei Gribls Geliebter Sigrid E. sicher ziemlich viel Neid auf. "Wo sie doch schon so darunter leidet, dass die Eva Weber nicht nur zur rechten Hand von Gribl geworden ist, dem sie damit auch gerne mal zärtlich die Backen streichelt, um sich dankbar  für ihre schönen Referentenposten zu erweisen."

Unsere ukrainische Putzfrau sagte heute zu unserem jüdischen Kleiderbügler: "Wenn ich die Sigi wäre, dann würde ich es mir nicht gefallen lassen, dass er mich nun fallen lässt wie eine heiße Kartoffel, schließlich hat er ihr seinen OB-Posten zu verdanken."

Wir sind gespannt, ob sich Sigrid, die Vielfältige, den Kurti-Happen einfach mirnichtsdirnichts wegschnappen lässt und in der Bedeutungslosigkeit versinken will.


Steckbrief zur Einfalt-Konkurrentin


P.S.: Wer hatte schon jemals in Augsburg neuere und bewegendere Ideen?

Hugendubel jetzt wieder Schweinigelbücher ohne den Weltbild-Kirchen-Filter ...


Kaum hat sich Hugendubel vom Augsburger Weltbild-Buchgroßhändler und -Verlag getrennt, werden zum Entzücken der verdorbenen Leser alle möglichen Sexschinken verkauft. Angeblich auch zur Freude der Hugendubler.

Wir sind empört: Wer kann sich über solche Porno-Werke denn ehrlich freuen? Wir nicht. Ist doch alles nur elende Theorie! Wir bleiben lieber bei der Praxis.