Dienstag, 30. September 2014

Was ist das?

Schon wieder ist ein mysteriöses Objekt in Augsburg aufgetaucht. Beim Modepark Röther in der Jakober Vorstadt. Schwarze Gesteinskreise sind dort zu bestaunen. Wir forschen gerade mit einem Geologen nach, ob es sich um das Kunstwerk von Außerirdischen handel, oder um einen neuen Brunnen von Gerd Murksle.


Bei diesen feuchten Steinen in der Augsburger Fußgängerzone mussten wir auch lange recherchieren, bis wir herausbekamen, dass es sich um ein neues Hunde-Pissoir für die Augsburger Innenstadt-Hunde handelt. Ein Augsbürger meint: "Karstadt macht bestimmt bald einen Stand mit Gummistiefel auf."

"Wasser übt eine große Anziehungskraft auf die Kleinen aus und wird eigentlich nie langweilig. So wurde die Idee der Wasserkuben geboren: Aus dem Pflaster der Fußgängerzone wächst am Martin-Luther-Platz nun ein dreidimensionales Spielobjekt hervor. Die unterschiedlich hohen Steinquader bilden einen kleinen Hügel zum Balancieren, Klettern oder Lümmeln. Während der warmen Jahreszeit spritzen aus einigen der Kuben Wasserfontänen, die nach dem Zufallsprinzip angesteuert werden und zum „Pritscheln“ animieren. Konzipiert als neues Spiel-Angebot für einen angenehmen Aufenthalt für Familien mit Kindern in der Innenstadt – ganz ohne dem frisch sanierten Goldschmiede-Brunnen Konkurrenz machen zu wollen".