Samstag, 25. August 2012

Plärrer-Panoptikum (Bilder vom Umzug)


Die Mädels von den Pyramiden.




Der Herr in Rot hat (fast) alle im Griff.



Beinahe von der deutschen Flagge von hinten durchbohrt.


THW: Trinken Heute Wieder!






Robert, der Tierschützer, achtet auf den tiergerechten Umgang mit den Pferden, die ja gezwungenermassen die Kutschen am heißen Tag ziehen müssen.


Ordnung muss sein. Nicht nur bei Sonnenblumen.


Historische Ladys bei der Besprechung des Geschlechtsverke...äh....Geschlechtertanzes.




Blas mal wieder ...






Eigentlich müssen wir alle doofen Fotografen sofort verhaften.



Der Augsburger haben halt von Trachten-Kleidung keine Ahnung. Wie auch? Tracht ist ja eine Kleidung der Bauern und nicht der Stadtbewohner. Man achte nur mal uf die Haferlschuhe des Lederhosenträgers. Aber: Er ist nicht der einzige ...








Den Datschis mach der Plärrer-Umzug immer viel Spass ...






Dieses Mal kommt der Plärrer-Umzug nicht von der Maximilianstrasse, sondern aus der engen Hallstrasse. Wahrscheinlich, damit das teure Pflaster in der Maxstrasse von den Pferdebollen nicht noch mehr verschandelt wird.











Egal wie hoch die Flammen, egal wie heiß das Feuer, sie löschen ohne wenn und aber, die Freiwillige Feuerwehr aus Kriegshaber.


           Jetzt ehrlich: Man geht ja vor allem wegen den süssen Mädels auf den Augsburger Stadtmarkt. 



Beim Lechfischerei-Verein hätten wir schon paar Nackte und Schwule auf dem Wagen erwartet.


Vorher ...


... Nachher!


Komisch, noch sind sie da, die Untertaucher ...



Die wichtigste Parte der Welt: FBU. Mit einer klaren Parole: Feste Bechern Umsonst.




Die Augsburger Grünen und ihre Body-Guards ...





Jetzt stehts halt mal auf: Brenna tuats!








Beim Anblick der attraktiven Sigrid Einfalt, Geliebte des Augsburger OB Gribl, fragt sich ganz Datshciburg: Ist sie schon geschieden? Wann heiratet sie endlich ihren OB-Schatzi? Will sie noch die kommende Wahl abwarten?
(Foto sponsored bei Venus- und Moser-Klinik)


Jetzt mal ehrlich, so a bissle Scheisse auf den Straßen, macht doch alles gleich viel gemütlicher in einer Mega-City wie Augsburg, wo man die Scheisse ganz woanders vermuten swürde ...