Montag, 13. August 2012

Unser Kränzle hat schon immer Kommunisten und Anarchisten wie Bert Brecht heiss geliebt ....Wann wird Augsburgs mächtigster Politiker aus Rache den OB stürzen?


Bernd Kränzle von der Augsbuger CSU und sein geheimer politischer Berater
bei besonders gribbligen Problemen ....


Bernd Kränzle holt immer brav die Kohlen aus dem Feuer wenn sein OB und dessen Polit-Deppen alles vermurkst haben ...


Der verkappte Linksfanatiker Bernd Kränzle war schon immer ein Spezialist wenn es gegen
böse Terroristen von Rechts ging ...


Bernd Kränzle muss nur länger nachdenken, wenn es um das private Leben seines liebessüchtigen CSU-Oberbügermeisters geht. Haust der jetzt als Geschiedener mit einer Verheirateten zusammen? Und ist das noch vereinbar mit dem Werte-Kanon seines Partei-Freundes Christian Ruck und dessen christlichem Familien-Vorbild? Oder wen hat Tobias Schley mit Arschloch gemeint?

Wir wissen ja alle in Augsburg, dass es Bernd Kränzle war, der das anarchistische Brecht-Festival trotz Miesmacherei gerettet hat. Und warum? Weil unser Bernd Kränzle eine linke Bazille ist. Heimlich! Schon immer sympathisierte er mit Kommunisten und Anarchisten. Auch schon in seine Zeit als Jungpolitiker 1972 bei der Jungen Union in Augsburg. 

Natürlich wundern wir uns schon ein bisschen, dass das auch jetzt noch nicht die Augsburger Christlich  Soziale Union gespannt hat, welch linke Socke unser Bernd Kränzle eigentlich ist und ihn wieder zur Wahl als konservativ schwarz-bayerischen Landtagsabgeordneten und Augsburger Stadtrat aufstellen will.

Vertraute von Bernd Kränzle meinen: "Das ganze Polit-Theater macht er nur noch mit, um an der Macht zu bleiben, denn er will sich eines Tages noch an diesem Polit-Schussel Dr. Kurt Gribl rächen, der ihn in der Öffentlichkeit schwer gedemütigt hat."

TV-Sprecher baut sich Piratenboot ...

Jan Klukkert, der Moderator von Augsburg TV, sieht seit einigen Tagen etwas männlicher aus. Wir sind noch am Überlegen wieso. Irgendwie muss es an den Haaren liegen. Naja, solange er keine auf den Zähnen hat. Wir haben gehört, er bastelt sich gerade ein piratentaugliches Hausboot auf dem Kuhsee ...

Die Fummel-Tanten greifen an ....


Chris Kolonko schickt die „StarTreff Follies“ aus Köln auf die Gersthofer Bühne.

CHRIS Kolonko präsentiert:
„Herta & Berta im Land der Fummeltanten“

In Sachen Travestie, Verwandlungskunst und Varieté ist der Augsburger Chris Kolonko seit vielen 
Jahren Deutschland weit ein gefeierter Star! Er ist bekannt für seinen Glamour, sein makelloses 
Äußeres, seine traumhaften Kostüme und seine außergewöhnlichen Conférencen.

Doch was Travestie in all ihren bunten und schrillen Facetten bedeutet präsentiert Chris Kolonko mit den bekannten „StarTreff Follies“ aus Köln im September in der Stadthalle Gersthofen zum ersten Mal und in voller Bandbreite.

In seiner Rolle der schrulligen Großmutter Berta begibt er sich zusammen mit seiner besten Freundin Herta (Joy Peters) in das extravagant-schillernde Land der „Fummeltanten“, in dem das Publikum eine Travestie-Revue erlebt die ihres gleichen sucht. 

Wo die StarTreff Follies einziehen, erlebt man aufwendige, fantasievolle, bunt glitzernde 
Kostüme, Federn, Strass, Star-Parodien und vor allem einen garantierten Angriff auf die Lachmuskeln! Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn bei dieser Show darf nicht nur hinter vorgehaltener Hand gelacht sondern ordentlich auf die Schenkel geklopft werden.   

Herta & Berta im Land der Fummeltanten
Termine: 25. und 26. September 2012
Showbeginn: 19.30 Uhr
Spielort: Stadthalle Gersthofen, Rathausplatz 2, 86368 Gersthofen
Tickets: Ticket-Hotline: Tel. 0821 / 24 91 – 550, www.stadthalle-gersthofen.de
und bei allen bekannten VVK-Stellen in Augsburg


Wie gehts dem Curt-Frenzel-Eisstadion?

Exklusiv-Bilder von der Baustelle eines ziemlich vermurksten Eis-Stadions .... Schuld ist natürlich niemand ...























Wird hier im Augsburger Eisstadion durch viel Pfusch die Kohle verbaut, die in Augsburg woanders fehlt? 

Was würde der Namensgeber des Eis-Stadions, der frühere AZ-Herausgeber Curt Frenzel, dazu sagen und schreiben? Würde er auf den galligen Missmut der Panther- und AEV-Fans hören, dann würde er wohl die Verantwortlichen Architekten und Bauherren als Puck übers Eis jagen.

Würde Curt-Frenzel diese tappsige Stadtregierung ohne Sinn für Werte und Qualität aus CSU- und Prost-Augsburg-Flaschen auch so verhätscheln?