Mittwoch, 8. August 2012

Wer hat Alois Knoller gekreuzigt?



Bild: Mit seinem provozierenden Bericht über Blasphemie und Gotteslästerung in der Augsburger Tageszeitung AZ hat der Augsburger Theologie-Experte Alois Knoller voll ins christliche Wespennest gegriffen. 

Nun hängen in den Wallfahrtsorten rund um Augsburg Poster zur Abschreckung für die Gläubigen aus. Auf ihnen ist Knoller als Gekreuzigter zu erblicken. 

Jetzt soll der engagierte Theologie-Journalist Knoller nicht nur Hausverbot in Altötting, sondern auch im Vatikan, in Violau und in Maria Vesperbild bekommen.

Unsere urkrainische Putzfrau meint: "Mit Vollbart und weniger Kleidung sähe der Alois am Kreuz schon wesentlich besser aus ... Natürlich darf er gerne zu mir in meine Hauskapelle zum Beten und Beichten kommen."

Zwei Reporter - ein gestohlener Sattel und ein armer Gaul?


Bild: Die beiden bekannten Augsburger Journalisten Andrea Baumann und Dieter Mitulla machen eine Suchmeldung mit riesiger Belohnung.

Unsere ukrainische Putzfrau meint: "Vielleicht hat ja der arme Gaul den Sattel aufgefressen? Ist doch eine Last, zwei Augsburg-Reporter auf seinem Rücken rumzuschleppen, oder? Die sollen doch lieber auf der Paul Print durch die Gegend reiten."

Protestanten-Star Kässmann muss Unterhose anschauen



Bild: Margot Kässmann, der protestantische Stargast zum Augsburger Friedensfest, musste sich beim Gang auf der historischen Lutherstiege in der Annakirche auch die legendäre Unterhose ihres Religions-Gründers Martin Luther anschauen. 

Das inzwischen leicht vermoderte Kleidungsstück im Schaukasten hatte Luther einst - bei seinem Dikussions-Aufenthalt gegen einen Papst-Legaten - in Augsburg, in der Zelle einer hübschen Nonne vergessen ....

Ob diese Nonne wohl auch so attraktiv war wie die ehemalige protestantische Bischöfin, die schon mal mit geheimer männlicher Begleitung im Auto, in eine Alkoholkontrolle geraten war?