Sonntag, 28. Juni 2015

Dunkle Erinnerungen und von Konterboxern und Popliteraten

Benno und Buk
Benno Käsmayr hat mit seinem Maro-Verlag einst Charles Bukoski für uns entdeckt.

Wir stellen vor: Zwei Bücher aus Augsburg. "Bukowski und die Beats" aus dem Maro-Verlag von Benno Käsmayr ist ein Buch für Literatur-Fans, die wissen wollen was Charles Bukowski, der wilde Autor, mit Beat-Literaten wie Jack Kerouac "On the Road"), Allen Ginsberg ("Howl") und Ken Kesey ("Einer flog übers Kuckucksnest") zu tun hatte. Am meisten Spaß macht das 66-seitige Interview mit Charles Bukowski, das der Autor Jean-Francoise Duval mit Charles Bukowski im Februar 1986 führte. Das allein ist schon das Buch wert. 

Duval zu Buckowski: "Was hast du auf der Schule über Mädchen gedacht?"

Bukowski: "Nun, über Mädchen denke ich heute nicht anders, als damals. Dass das, was was bei der Sache dem Mann abverlangt wird, einen ganzen Haufen Mist und Verlogenheit beinhaltet, den ich mir lieber erspare. Wie das Miteinanderausgehen und das Reden und die Neckereien und dann diese ganzen Abläufe, die kleinen Witzchen und sich ordentlich zurechtmachen, vor dem Spiegel rumstehen und all so was, das war mir alles zu nervig. Ich glaube, aus diesem Grund bin ich lieber gleich zu den Nuten gegangen. Ich habe gesagt, hey, ich gebe dir einen aus, weißt du, und das wars schon. Man lässt das Miteinander einfach weg. Das ganze Balzverhalten? Blödsinn! Weil es so verlogen ist. Viel Unwahrheit. Ganz viele Spielchen, und dafür bin ich nicht zu haben."



Maro hat einige Werke von Charles Bukowski im Verlag: "Wie man sich bettet, so lügt man", "Der Andere", "Buk - Von und über Budkowski", "Die Ochsentour", "Gedichte, die einer schrieb, bevor er im 8. Stock aus dem Fenster sprang", "Symolka liest Bukowski" (ein Hörbuch), "Irgendwo in Texas", "Kaputt in Hollywood", "Leben und sterben im Uncle Sam Hotel" und "Schlechte Verlierer". 


- - -
Betsy bekommt Angst
Thierry Zeller in seinem Augsburger Comci-Laden beim Kö.

"Creeper Creek" ist eine 3bändige Horror-Comic-Serie aus dem Augsburger Comic-Verlag "Bunte Dimensionen" von Thierry Zeller. Die fantastische Stroy im Stil von Stephen King handelt von der jungen Schauspielerin Betsy Mahorn, die nach einem Autounfall in Creeper Creek strandet. Dort sitzt sie mitten in einem Alptraum fest, der die Stadt am Vorabend von Halloween heimsucht: eine Reihe grausamer Morde rufen für die Einwohner die Erinnerung an eine schreckliche Geschichte wach, die viele am liebsten für immer vergessen hätten, die aber auch Betsy mit ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert ...

Die unheimliche Geschichte der Schauspielerin Betsy beginnt mit Ihren Unfall
und schrecklichen Kindheitserinerungen.

In Band 2 "Makabre Scherze", erledigt ein mysteriöser Killer verrichtet in Creeper Creek sein blutiges Handwerk, Zeitzeugen der damaligen Geschehnisse segnen einer nach dem anderen das Zeitliche. ... und es gibt genügend Verdächtige.

 "Grausame Enthüllungen" ist der spannende Abschlussband der erschreckenden
Ereignisse in der Kleinstadt Creeper Creek.


Getextet wurde "Creeper Creek" von Callede, gezeichnet von Denys und für die düsteren Farben sorgte Hubert. Diese Comic-Serie besorgt man sich im Ausburger Laden Comic-Time, der sich nicht weit vom Königspaltz, in der Hermanstraße 7 befindet, passenederweise zu dieser Serie gegenüber dem Hermanfriedhof.

Hiuer kannst du dir eine Leseprobe reinziehen.