Donnerstag, 11. Oktober 2018

Fast 2 Milionen Mal wurde unser Schmarrn-Blättle bis jetzt gelesen ...


Nur mal so zwischendrin eine Meldung in eigener Sache. Wir sind vorhin mächtig erschrocken: Google hat uns gemeldet, dass wir Oberdeppen von der Augsburger Skandal-Zeitung schon über 1.8 Millionen Mal gelesen wurden und bald die 2-Millionen-Grenze geschafft haben. 

Wir sind voll baff! 

Gibt es wirklich so viele Unterbemittelte auf der Welt, die sich unseren Fake-Käse reinziehen? 

Wir sind sicher, Google schummelt da. 

Kann uns Trump helfen?


Unser Herr Ausgeber lockt mit primitiven Lügen, platten Witzen und  diversen Beleidigungen die Leser an, die nicht bis 3 zählen können ...

Walter und Tabak: Ein Dream-Duo kämpft für die größte Augsburger Tiefgarage! Warum?

Es ist immer wieder schön, wenn wir sehen können, wie sich engagierte Augsbürger zusammentun, um für unsere schöne Stadt das Beste zu verwirklichen.

Flexibler Augsburger Bauunternehmer Walter wird von flexibler Augsburger Polit-Lady Tabak unterstützt.


Jetzt hat sich die hübsche und kluge Anna Tabak von WSA (Wir sind Augsburg) mit dem ehemaligen Baulöwen Prof. Dr. Dr. Ignaz Walter zusammengetan. Das ist schon ein ganz besonderer Glücksfall. Mit den Glücksspielsalons in den ehemaligen Ludwigs-Passagen, im ehemaligen Haus von Augsburger Allgemeine und Pressedruck hat das aber null zu tun. 

Der Tiefgaragen-Professor, der mal Ärger wegen Abschreibens für sein Mathe-Nachhilfe-Buch hatte, ist total begeistert vom Erfolg der Tabak-Petition an den Augsburger Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl, denn es haben schon 3 % der gewünschten Teilnehmer dafür gevotet, das sind schon satte 337 Leute von 10.000 Augsbürgern. Falls es welche sind ... Klar zu sehen, dass ganz Augsburg mächtig begeistert ist und die Tabak-WSA massenhaft Anhänger hinter sich scharen kann.

Sie wollen gemeinsam seinen tollen Plan von einer Mega-Tiefgarage unter der Augsburger Fuggerstraße verwirklichen. Unser Gribl hats ja damit einst unter der Maximilianstraße nicht geschafft, oder wie war das?

Zur Umsetzung von Walters Tiefgaragen-Idee hat die russischstämmige sexy Anna Tabak, die gerne mit hohen Stiefeln rumläuft, sogar eine Internetpetition ins Leben gerufen. Sie ist halt eine Politikerin, die bei ihren Ideen auch gern in die Tiefe geht.

Unsere ukrainische Putzfrau will wissen: "Wird dann Prof. dr. Dr. Ignaz Walter Mitglied bei Tabaks WSA? Wird er die WSA auch finanziell unterstützen?"

Kann Walter nur Fenster bauen?