Montag, 14. Mai 2012

Nach Luhukay kommt Weinzierl - oder?


Augsburger Facebook-Mitglieder melden es blitzartigst: Der neue Trainer des FussballClubs Augsburg wird angeblich Markus Weinzierl, der von Jahn Regensburg kommt. Er löst dann Jos Luhukay aus Holland ab.




Weinzierls Heimatzeitung weiss noch nix Genaues ....

Wahnsinns-Gerücht: Rächt sich linker Taxi-Fahrer an Killer-Schley?


Frage: Ist auf diesem Bild mit dem Vorstand der Augsburger Linken auch der von Tobias Schley (CSU) bedrohte, überfallene und gewürgte Taxi-Fahrer zu sehen? Das Foto scheint vor einem türkischen Vereinslokal (ex-Mohrenkopf?) in Oberhausen, in dem angeblich nur Mitglieder Zutritt haben, gemacht worden zu sein. Auf dem obigen Foto sollen sein: Otto Hutter, Frederik Hintermayr, Lore Blößner, Hubert Reiß, Rudolf Blößner, Tim Lubecki, René Baumgart, Michael Wiesmaier, Eduard Grünauer, Rainer Nödel, und Nicolai Stuhlmüller.

Wir haben aus einigen dubiosen Ecken in Augsburg vor ein paar Minuten ein Wahnsinns-Gerücht mitgeteilt bekommen: Die Rauferei vor der Augsburger Disko JUm-Club am Kö soll durch einen linken Taxi-Fahrer erst zum Polit-Spektakel geworden sein.

Der Taxi-Fahrer, der nachts von einer betrunkenen CSU-Horde unter Fhrung von "Killer-Schley" angegriffen wurde, soll dem Vorstand der Augsburger Linken (Partei) angehören. 

Darum sieht es für einige hinterhältige Lästermäuler angeblich so aus, als würde sich ein Augsburger Politiker der Linken bei einem Politiker der Augsburger CSU, (Die Rechten, laut den Linken) mit einem Einsatz der Justiz rächen können. 

Aber wie soll das nun alles zusammenpassen?

- bayerische Justiz 
- JUm-Club mit CSU-Wirt (Rechts)
- JUm-Club-Securities, verhaut
- Taxi-Fahrer, Linker
- Tobias Schley, CSU (Rechter)
- OB Gribl, CSU und Baujurist (Rechter)

Kann ÒB Gribl durch die Aussage eines Linken nun den gehassten Schley endlich los werden? Ist das nun spannende Lokal-Politik oder eine Provinz-Posse?

Gell, liebe Leserin und Leser, die Augsburger Kommunalpolitik ist nicht nur sehr gefährlich, sondern auch sehr msteriös, meint unsere unkrainische Putzfrau, die "russische Palramentszustände" in Augsburg erkennen will.

Latex-Lolitas vor dem Herkulesbrunnen ...



Was machen die beiden Latex-Lolitas vor dem Augsburger Herkulesbrunnen? Wollen sie sich von den absonderlichen Liebes-Abenteuern der griechischen Mythologie inspirieren lassen, wo es auch Sex mit Tieren gibt?

Wir ahnten es schon immer: Augsburgs Frauen, sind was ganz Besonderes. Vor allem sparsam, bis hin zur geilen Geizigkeit. Selbst wenn sie eine Luxus-Limousine wie den Rolly Royce fahren, ist ihnen ein Regenschirm bei Wasser von oben zu teuer. Dann ziehen sie sich lieber ein Ganzlatexkostüm an. Ist zwar am Anfang etwas teuer, aber auf die Dauer doch preisgünstiger. "Weil man ja Regenschirme immer wo vergisst und immer neu kaufen muss", denkt sich eine noble Datschi-Lady.

Wir empfehlen für den günstigen Latexkostüm-Kauf den neuen Augsburger Laden "Regenhaut" von Dirk Kretschmer in der Haunstetter Straße 21.



Manche, wie der Krimi-Autor Garski, flüstern auch, bei dem "Regenhaut"-Laden handle es sich um einen Fetish-Shop. Sollten wir uns mal genauer anschauen.