Samstag, 14. November 2015

Unser Kö im Farbenrausch



War ja langweilig, das SWA-Service-Dreieck an unserem Kö immer in scheißblau leuchten zu lassen wie eine Aral-Tanke. Jetzt hat der Augsburger Stadtwerke-Chef Dr. Waltr Casazza eine Super-Idee. Die ist weder mies noch malad. Ab sofort leuchtet das SWA-Dreieck am Kö in verschiedenen Farben. Wir haben sofort mit Dr. Cassazza über diese Farbenorgie am Kö gesprochen.


Wir können Euch die Bedeutung der verschidenen Kö-Farben nun verraten


Leuchtet der Kö in Grün: Warten alle Bahnen und Busse, bis unser Umweltreferent in die Pfeife bläst, damit alle wissen, während der Grünphase können sie auf irgendwas umsteigen.



Leuchtet der Kö in Gelb: Ist dort das öffentliche Klo mal wieder frei.






Leuchtet der Kö in Rot: Haben die Stadtwerke Augsburg (SWA) wieder eine Million Schulden mehr.











Leuchtet der Kö in Violett: Werden die Fahrpreise je Streifen um 1 Cent günstiger. Leider können die violetten LED-Lichter von Osram nicht hergestellt werden.











Leuchtet der Kö in Braun: Dann wird er wieder in Adolf-Hitler-Platz umgetauft.




Leuchtet der Kö in Blau: Sind wir wieder mal besoffen, oder Augsburg wird von unserem treuesten und ehrlichsten OB Grübl mit einer Decke zugedeckt, damit uns niemand mehr sieht und sich für uns niemand mehr schämen muss.










Unsere ukrainische Putzfrau hat auch einen Farbvorschlag für die SWA-Tanke am Kö:

Leuchtet der Kö ganz in Weiß: Dann ist Roy Blacks Geist unterwegs um die Denkmäler und Museen der verbrecherischen Fugger und Welser zu vernichten.