Montag, 30. April 2012

Augsburgs neuer Polit-Star ... Der Herr der Bau-Millionen ....


Diesen Mann lieben die Augsburger Baufirmen: Gerd Merkle, Augsburgs neuer Polit-Gigant.
Er lässt die Millionen fliessen ....

Gerd Merkle, der angeblich über zwei Lorbeerbäume irgendwie zum Augsburger Stadtbaumeister wurde, wird nun zum neuen Polit-Star aufgbaut. Der Mann, der dafür sorgte, dass der Theater-Container und das Eis-Stadion zum Wahnsinns-Erfolg wurden, wird nun durch den Königsplatz-Umbau zum Topstar der Augsburger Kommunalpolitik und lässt die bisherigen Spitzenreiter wie Kurt Gribl, Hermann Weber oder Peter Grab weit hinter sich. 

Er ist ja auch viel besser, schöner und intelligenter ... oder?

PS.: Wie war das mit den Lorbeerbäumen und Merkles unaufhaltsamer Karriere? Ein modernes Märchen? Manche Leute in Augsburger erinnern sich noch daran, dass es einen Riesentrara gab, als zwei Lorbeerbäume für 50.000 Euro vor dem Rathaus aufgestellt wurden. Ein Auftrag des damaligen Stadtbaumeisters (Karl Demharter?) vor Merkle. Es soll Merkles Familie gewesen sein, die dann die Lorbeerbäume über eine Firma (Malereibetrieb der von der Stadt Augsburg viele Aufträge bekommt?) als Sponsoring präsentierte, womit der alte Stadtbaumeister "aus dem Schneider war", meinen Insider. "Und als Belohnung bekam dann der Merkle den Stadtbaumeister", wird in der Augsburger Stadtverwaltung hinter vorgehaltener Hand bös gerüchtet.